. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Flämmarbeiten lösten Brand aus

21.04.2017 - 11:59 | 1644397



(ots) -
Zu einem gemeldeten Brand eines Kleingebäudes musste heute
(21.04.2017) um 10:49 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau
ausrücken. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte eine Hecke. Der
Eigentümer hatte mit seinem Nachbarn das Feuer bereits unter
Kontrolle gebracht. Mit einem Schnellangriff übernahmen
Feuerwehrmänner die Nachlöscharbeiten.

Ursache für den Brand waren Flämmarbeiten. Unkraut sollte
beseitigt werden. Trotz, dass die Umgebung zuvor mit einem
Wasserschlauch angefeuchtet wurde, fing eine Tuja-Hecke Feuer. In
direkter Nähe stand ein Gartenhaus.

Im Einsatz waren 10 Feuerwehrmänner unter der Leitung der
Gemeindebrandinspektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann.

In diesem Zusammenhang möchte die Freiwillige Feuerwehr
Bedburg-Hau dringend auf die zunehmende Brandgefahr durch den Einsatz
von Abflammgeräten hinweisen.

Einsatzleiter Stefan Veldmeijer: "Abflammgeräte sind in den
letzten Jahren in Mode gekommen, da sie das Zupfen von Unkraut von
Hand ersetzen sollen. Abflammgeräte, meist mit Propangas befeuert,
sind bei Discountern und in Baumärkten weit verbreitet und preiswert
erhältlich. Sie arbeiten mit Temperaturen im Bereich von über 1000
Grad Celsius. In Abhängigkeit von mehreren, schlecht vorhersagbaren
Faktoren wie Windstärke, Windrichtung, Funkenflug und der Trockenheit
des Bewuchses - gerade bei warmer Witterung - können sich beim
Abflammen kleine, lokale Flammen rasch zu einer brennenden Fläche
ausdehnen. Mit Kleinlöschgeräten wie Feuerlöschern sind solche Brände
nur noch im Entstehungsstadium unter Kontrolle zu bringen.

Gemeindebrandinspektor Klaus Elsmann rät unbedingt dazu, dass
Nutzer beim Umgang mit Abflammgeräten unbedingt darauf achten sollen,
dass eine Brandausbreitung auf ungewollte Bereiche nicht möglich ist.


Sollte dies nicht sichergestellt werden können, sollte unbedingt auf
die Verwendung dieser Abflammgeräte verzichtet werden. Zudem muss
bedacht werden, dass die über 1000 Grad heiße Flamme kaum sichtbar
ist. Dadurch kann es schnell zu Verbrennungen kommen. Lange Kleidung
und geschlossene Schuhe sollten getragen werden.

Sollte es zu einem Brand kommen, sofort die Feuerwehr unter der
Notrufnummer 112 alarmieren."




Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau
Pressesprecher
Michael Hendricks
Telefon: 02821 / 7 38 92 97
Fax: 02821 / 7 38 92 98
E-Mail: michael.hendricks(at)feuerwehr-bedburg-hau.de
www.feuerwehr-bedburg-hau.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
http://

1644397

Kontakt-Informationen:
Firma: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Ansprechpartner: FW-KLE
Stadt: Bedburg-Hau

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfälle, Schlägerei, Raub u.a.
OT-Lettmecke. Glasschale mit heißer Götterspeise zerplatzt. 7-jähriges Kind erleidet Verbrühungen. Rettungshubschrauber im Einsatz
Verkehrsunfall mit verletzter Person aufgrund missverstandener Handzeichen
Fahrzeug kommt von Straße ab und fährt in Schaufensterfront - zwei Schwerverletzte
Außenspiegel abgefahren und geflüchtet

Alle SOS News von Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop