. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Frauen im S-Bahnhaltepunkt Reeperbahn attackiert-

17.07.2017 - 17:40 | 1690796



(ots) - Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei
attackierte ein Mann (m.38) am 16.07.2017 gegen 02.20 Uhr zwei Frauen
(w.36,36) am Bahnsteig zum Gleis 1 im S-Bahnhaltepunkt Reeperbahn.

Zuvor warteten die Frauen am Bahnsteig auf eine S-Bahn. Laut
Zeugenaussagen ging der Beschuldigte (m.38) direkt auf eine der
Frauen zu und fasste der Geschädigten kräftig an das Gesäß. Die
36-Jährige stellte den Mann zur Rede; daraufhin versetzte der
Beschuldigte ihr unvermittelt einen Schlag in das Gesicht. Die
Begleiterin (ebenfalls 36 Jahre) eilte ihrer Freundin zur Hilfe und
wurde ebenfalls von dem Beschuldigten umgehend mit einem Schlag in
das Gesicht attackiert. Durch den heftigen Schlag stürzte die Frau
auf den Bahnsteig.

DB-Sicherheitsdienstmitarbeiter konnten den Beschuldigten bis zum
Eintreffen alarmierter Bundespolizisten festhalten. Nach Überprüfung
der Personalien wollte sich der Beschuldigte nicht zu den
Tatvorwürfen äußern. Gegen den polizeilich bekannten Mann wurden
entsprechende Strafverfahren eingeleitet; der Beschuldigte wurde nach
Abschluss der polizeilichen Maßnahmen vor Ort entlassen.

Die geschädigten Frauen lehnten eine ärztliche Versorgung vor Ort
ab und wollten ggf. selbstständig einen Arzt aufsuchen. Eine Frau
erlitt eine Verletzung am Auge sowie eine Schwellung im Gesicht; die
andere Frau klagte über Kopfschmerzen und Schwindelgefühl.

Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der
Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.




Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741#
E-Mail: ruediger.carstens(at)polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
http://

1690796

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Ansprechpartner: BPOL-HH
Stadt: Hamburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Suche nach vermisstem Jungen aus Rostock
Vermisstenfahndung zurückgenommen
Verkehrsunfall mit 7 Verletzten
Renchen - BeimÜberholen den Gegenverkehr gefährdet - Zeugen gesucht
Medienvorausmeldung: Ostbevern. Schwerer Verkehrsunfall mit Radfahrer auf L830 - Rettungshubschrauber im Einsatz

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Hamburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop