Ein 29-jähriger Mann war nicht in der Lage, die 
geforderte Geldstrafe in Höhe von 900,-EUR zu zahlen. Er sitzt nun in
Haft.

   Heute Morgen gegen 09:00 Uhr ergab die Kontrolle eines 29-jährigen
Mannes auf dem Dresdner Hauptbahnhof, dass gegen ihn ein Haftbefehl 
vorlag. Er war durch die Staats ...

02.10.2014

Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl wegen "Schwarzfahrens"


Ein 29-jähriger Mann war nicht in der Lage, die
geforderte Geldstrafe in Höhe von 900,-EUR zu zahlen. Er sitzt nun in
Haft.

Heute Morgen gegen 09:00 Uhr ergab die Kontrolle eines 29-jährigen
Mannes auf dem Dresdner Hauptbahnhof, dass gegen ihn ein Haftbefehl
vorlag. Er war durch die Staatsanwaltschaft Gera wegen dem
wiederholten Erschleichen von Leistungen zu einer Geldstrafe i.H.v.
900,-EUR verurteilt worden. Er hatte diese jedoch bis jetzt nicht
bezahlt und wurde daher zur Festnahme ausgeschrieben. Da der
tschechische Staatsangehörige auch heute Morgen nicht in der Lage
war, die geforderte Geldstrafe zu begleichen, wurde er kurz nach
seiner Festnahme in die JVA Dresden eingeliefert und verbüßt dort nun
für die nächsten 60 Tage eine Ersatzfreiheitsstrafe.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Kirstin Stiefel
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de




Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/1138684.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de