Gestern Nachmittag stellte eine Streife der 
Bundespolizei einen 25-jähriger Syrer auf dem Dresdner Hauptbahnhof 
fest. Er konnte sich lediglich mit einem syrischen Reisepass und 
einer syrischen Identitätskarte ausweisen, verfügte jedoch nicht über
den erforderlichen Aufenthaltstitel, um sich  ...

13.10.2014

Unerlaubt eingereister Syrer bittet Bundespolizei um Hilfe


Gestern Nachmittag stellte eine Streife der
Bundespolizei einen 25-jähriger Syrer auf dem Dresdner Hauptbahnhof
fest. Er konnte sich lediglich mit einem syrischen Reisepass und
einer syrischen Identitätskarte ausweisen, verfügte jedoch nicht über
den erforderlichen Aufenthaltstitel, um sich legal in Deutschland
aufhalten zu können. Stattdessen stellte er gegenüber den Beamten
sogleich ein Schutzersuchen.

In einer ersten Befragung gab der Mann an, über Bulgarien nach
Deutschland eingeschleust worden zu sein.

Nach Abschluss der polizeilichen und ausländerrechtlichen
Maßnahmen wurde er zur Erstaufnahmeeinrichtung nach Chemnitz
weitergeleitet.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Kirstin Stiefel
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de




Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/1143519.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de