Am Mittwoch, dem 11.11.2015, kontrollierten 
Bundespolizisten im internationalen Reisezug EC 379 einen 30-jährigen
tschechischen Staatsangehörigen. Bei der Überprüfung der Personalien 
wurde bekannt, dass gegen den jungen Mann ein Haftbefehl, durch die 
Staatsanwaltschaft Dresden erlassen worde ...

12.11.2015

Mama ist immer für dich da!


Am Mittwoch, dem 11.11.2015, kontrollierten
Bundespolizisten im internationalen Reisezug EC 379 einen 30-jährigen
tschechischen Staatsangehörigen. Bei der Überprüfung der Personalien
wurde bekannt, dass gegen den jungen Mann ein Haftbefehl, durch die
Staatsanwaltschaft Dresden erlassen worden war.

Grund der Verurteilung war das Fahren ohne Fahrerlaubnis. Es
handelte sich um einen Vollstreckungshaftbefehl, dies bedeutet, dass
der 30-Jährige die Möglichkeit hatte, bei Zahlung der entsprechenden
Geldstrafe, den Haftantritt in einer Justizvollzugsanstalt zu
umgehen.

Die geforderte Summe konnte der tschechische Staatsangehörige vor
Ort nicht entrichten. Ihm wurde die Möglichkeit eingeräumt, seine
Mutter zu benachrichtigen. Diese zahlte den kompletten Betrag von
2.063,- EUR bei der Bundespolizei ein, so dass ihr Sohn die
Bundespolizeiwache am Hauptbahnhof Dresden, als freier Mann verlassen
konnte.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Holger Uhlitzsch / Patrick Seiler
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de




Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/1346840.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de