...

23.11.2015

Rauchmelder verhindern Schlimmeres

Das Auslösen eines automatischen
Rauchmelders hat einem Bewohner des Hauses Bethesda vermutlich das
Leben gerettet und viele weitere Mitbewohner vor Schaden bewahrt.

Die Rauchmelder der automatischen Brandmeldeanlage des Hauses
Bethesda in der Evangelischen Stiftung Volmarstein riefen am
Sonntagabend gegen 18:17 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Wetter und den
Rettungsdienst zum Einsatz. Als die Kräfte nach wenigen Minuten vor
Ort eintrafen, stellten sie bei ihrer Erkundung fest, dass ein
Rauchmelder im zweiten Obergeschoss den Alarm ausgelöst hatte.
Vermutlich war ein Bewohner mit einer brennenden Zigarette im Bett
eingeschlafen. Das Pflegepersonal handelte wieder einmal vorbildlich.
Es brachte alle betroffenen Bewohner sofort in einen sicheren
Bereich. Danach konnten die Mitarbeiter sogar das zum Glück noch
kleine Feuer löschen. Einsatzkräfte kontrollierten anschließend noch
einmal alles. Weil sich noch viel Rauch in dem betreffenden Bereich
befand, führte die Feuerwehr Lüftungsmaßnahmen in den Fluren durch.

Parallel zu den Arbeiten der Feuerwehr kümmerte sich der
Rettungsdienst um die geretteten Bewohner. Hierunter gab es, bis auf
den Bewohner des Brandzimmers, glücklicherweise keine Verletzten. Er
wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Nachdem alle Bereiche wieder rauchfrei waren, konnte die
Einsatzstelle an den Sicherheitsbeauftragten der ESV übergeben
werden. Die Schutzpolizei war ebenfalls vor Ort. Nach zwei Stunden
war der Einsatz für die ehrenamtlichen Feuerwehrleute beendet.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
Thomas Schuckert
Telefon: 02335 - 840 730
E-Mail: thomas.schuckert@feuerwehrwetter.de
www.feuerwehrwetter.de







Firma: Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Wetter (Ruhr)


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews1350104.html