...

31.03.2016

Pressebericht der PI Lahnstein vom 31.03.2016

Hund beißt Kind in die Wade

Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, wurde ein 5 jähriger
Junge bereits am 23.03.2016 in der Carlo-Mierendorff-Straße in
Koblenz-Pfaffendorf von einem Hund angefallen. Der 5 Jährige war an
diesem Mittwoch zusammen mit seiner 9 jährigen Schwester auf dem
Nachhauseweg, als ihnen gegen 12:20 Uhr in der Carlo-Mierendorff
-Straße ein Mann mit einem Hund entgegenkam. Der nicht angeleinte
Hund lief bellend auf die beiden Kinder zu. Der Mann rief den Hund
mehrmals zurück. Doch dieser gehorchte nicht und biss dem Jungen in
die Wade, so dass dieser vor Schmerzen schrie. Daraufhin nahm der
Hundebesitzer seinen Hund auf den Arm, schimpfte mit ihm und ging
einfach weiter. Beim Weggehen sagte er noch zu den beiden Kindern,
dass es doch nur ein Kratzer sei. Der 5 Jährige musste sich in
ärztliche Behandlung begeben. Die Polizei sucht jetzt nach einem ca.
60 Jahre alten Mann mit einem Drei- Tage-Bart, ca. 180 cm groß und
weißen kurzen Haaren. Bei seinem Hund handelt es sich um einen
kleinen, ca. 30 cm großen Hund, ähnlich einem "Cairn Terrier", einer
englischen Hunderasse. Hinweise auf den Hund bzw. dessen Herrchen
nimmt die Polizei Lahnstein unter Tel.: 02621/9130 entgegen.

Mit 176 km/h über die B 42 gerast

In den frühen Abendstunden des vergangenen Mittwochs, den
30.03.2016, führte die Polizei eine Geschwindigkeitskontrolle auf der
B 42 in der Gemarkung Koblenz-Horchheim durch. Während der
fünfstündigen Kontrolle wurden insgesamt 273 Fahrzeugführer gemessen,
die schneller als die in diesem Streckenabschnitt erlaubten 100 km/h
fuhren. Dies entspricht einer Beanstandungsquote von 15%. Gegen 46
Verkehrsteilnehmer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, weil sie
die erlaubte Geschwindigkeit um mehr als 21 km/h überschritten
hatten. "Spitzenreiter" war ein PKW-Fahrer, der mit sage und schreibe


176 km/h über die B42 raste. Für diesen gravierenden Verkehrsverstoß
sieht der Bußgeldkatalog ein Bußgeld von 600 Euro, sowie ein
dreimonatiges Fahrverbot vor. Außerdem werden ihm 2 Punkte im
Fahreignungsregister "gut geschrieben". Die Polizei kündigt weitere
Kontrollen an.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
http://s.rlp.de/POLPDKO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.





Firma: Polizeidirektion Koblenz

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Lahnstein


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews1427662.html