Ein Verkehrsunfall zwischen drei LKW sorgte
heute für erhebliche Verkehrsbehinderungen und Stau auf der A 61 in 
Fahrtrichtung Koblenz. Zwischen den Anschlussstellen Worms-Mörstadt 
und Gundersheim fuhr gegen 14:10 Uhr ein 35-jähriger Mann mit seinem 
LKW in auf einen stehenden weiteren LKW eine ...

02.05.2016

LKW-Fahrer fährt auf Stauende auf


Ein Verkehrsunfall zwischen drei LKW sorgte
heute für erhebliche Verkehrsbehinderungen und Stau auf der A 61 in
Fahrtrichtung Koblenz. Zwischen den Anschlussstellen Worms-Mörstadt
und Gundersheim fuhr gegen 14:10 Uhr ein 35-jähriger Mann mit seinem
LKW in auf einen stehenden weiteren LKW eines 28-jährigen Mannes aus
Ludwigshafen auf, der an einem Stauende stand. Durch die Wucht des
Aufpralls wurde dieser auf einen weiteren vor ihm stehenden LKW
aufgeschoben, der von einem 64-jährigen Fahrer aus Oberhausen gelenkt
wurde. Der 35-Jährige aus dem Landkreis Rottweil wurde dabei im
Führerhaus eingeklemmt und erlitt schwerste Verletzungen. Er wurde
durch die Feuerwehr aus dem völlig zertrümmerten Führerhaus befreit
und nach notärztlicher Behandlung mit dem Rettungshubschrauber in
eine Ludwigshafener Klinik geflogen. Vor Ort im Einsatz waren sechs
Beamte der Autobahnpolizei Gau-Bickelheim und Feuerwehren der
Verbandsgemeinde Wonnegau, der Stadt Worms sowie Worms-Abenheim. Die
Unfallstelle wurde durch die Autobahnmeisterei Gau-Bickelheim
abgesichert. Die A 61 wurde ab dem Autobahnkreuz Frankenthal voll
gesperrt werden. Die Sperrung dauerte bis ca. 17 Uhr an. Ab dann
konnte der Verkehr auf einer Fahrspur wieder fließen. Alle drei LKW,
an denen ein noch nicht zu beziffernder erheblicher Sachschaden
entstand, der in hohem fünfstelligen Bereich liegen dürfte, waren
nicht mehr fahrbereit. Sie mussten abgeschleppt werden. Es kam zu ca.
sechs bis acht Kilometern Rückstau.

Die Polizei versucht nun zu ermitteln, wie es zu dem Unfall kam.




Rückfragen bitte an:

Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim

Telefon: 06701-9190
http://s.rlp.de/POLVDMZ

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.





Firma: Verkehrsdirektion Mainz

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-VDMZ
Stadt: A 61 bei Worms


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/1447589.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de