Einen längeren, nicht geplanten Aufenthalt auf 
der Rastanlage Heidenfahrt-Nord musste eine 14-köpfige Tanzgruppe 
nach ihrem Auftritt in Mainz hinnehmen. Die Gruppe war mit einem 
17-sitzigen Bus auf der Rückfahrt nach Nordrhein-Westfalen, als der 
Bus einer Verkehrskontrolle durch die Autobahn ...

26.09.2016

Heidesheim, A 60, Heidenfahrt-Nord
Kontrolle eines Reisebusses mit Folgen
25.09.2016, 15:00 Uhr


Einen längeren, nicht geplanten Aufenthalt auf
der Rastanlage Heidenfahrt-Nord musste eine 14-köpfige Tanzgruppe
nach ihrem Auftritt in Mainz hinnehmen. Die Gruppe war mit einem
17-sitzigen Bus auf der Rückfahrt nach Nordrhein-Westfalen, als der
Bus einer Verkehrskontrolle durch die Autobahnpolizei Heidesheim
unterzogen wurde. Hierbei wurden jedoch derart viele Mängel und
Beanstandungen festgestellt, dass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich
war. Durch den Busfahrer wurden Ersatzfahrzeuge und Fahrer aus dem
Raum Bonn geordert, die gegen 18:00 Uhr die Tanzgruppe in die Heimat
bringen konnten. Der Fahrer des Busses war nicht im Besitz der
erforderlichen Fahrerlaubnis. Daneben besaß, bzw. besitzt nicht die
vorgeschriebene Fahrerkarte für ein EG-Kontrollgerät, das Unternehmen
war im Kontrollgerät nicht angemeldet und die erforderlichen
Genehmigungsurkunde für den vorgegebenen Gelegenheitsverkehr konnte
nicht vorgelegt werden. Darüber hinaus war das Kontrollgerät
(erforderlich für die personenbezogenen Aufzeichnung der Lenk- und
Ruhezeiten) letztmals im Jahr 2012 geprüft worden. Auf den Fahrer
kommen jetzt einige Probleme zu. Neben einem Verfahren wegen Fahren
ohne Fahrerlaubnis gehen entsprechende Berichte an das
Gewerbeaufsichtsamt und die zuständige Kreisverwaltung. Der
Tanzgruppe wird der Aufenthalt auf der Rastanlage sicherlich in
Erinnerung bleiben.




Rückfragen bitte an:

Polizeiautobahnstation Heidesheim

Telefon: 06132 - 950 200
http://s.rlp.de/POLVDMZ

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Mainz, übermittelt durch news aktuell




Firma: Verkehrsdirektion Mainz

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-VDMZ
Stadt: Heidesheim


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/1523464.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de