...

20.10.2016

ABSCHLUSSMELDUNG - Brand in Schreinerei (Bildmaterial vorhanden)


Am Donnerstag wurde die Feuerwehr Sprockhövel um 05:31 Uhr zu
einem Handwerksbetrieb in der Straße "Im Wiesental" alarmiert. In
einem unterirdischen Spänebunker einer Schreinerei war es zu einem
Brand gekommen. Mehrere Trupps unter Atemschutz wurden mit Wasser und
Löschschaum zur Brandbekämpfung eingesetzt. Aufgrund der enormen
Hitzeentwicklung war das Vorgehen im Innern des Betriebs nur
eingeschränkt möglich. Trotzdem konnte das Feuer unter Kontrolle
gebracht werden. Ein Übergreifen des Brandes auf weitere Gebäudeteile
konnte verhindert werden. Überörtlich wurden die Sprockhöveler
Einsatzkräfte bei dem Brand durch einen Löschzug der Feuerwehr
Wuppertal unterstützt. Der Grundschutz für das Stadtgebiet wurde
durch Einheiten der Feuerwehren Witten und Gevelsberg sichergestellt.
Somit waren insgesamt rund 100 Feuerwehreinsatzkräfte involviert. Zur
vollständigen Löschung der brennenden Späne wurde die Außenwand des
Bunkers aufgestemmt, sodass im Anschluss Brandgut durch die Öffnung
ins Freie geschafft werden konnte. Dieses Maßnahmen zogen sich in
Wechselschichten noch bis circa 17:30 Uhr. Um 19:00 und 21:00 Uhr
wurde eine erneute Brandnachschau durchgeführt. Durch den Großbrand
kamen keine Menschen zu Schaden.

Im Laufe des Tages mussten zusätzlich noch zwei weitere Einsätze
parallel zum Großbrand abgearbeitet werden. Gegen 8:30 Uhr ereignete
sich im Kreuzungsbereich Hiddinghauser Straße / Hopener Weg ein
Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Einer der Pkw wurde dabei in
eine Böschung geschleudert. Bei dem Unfall wurde eine Person leicht
verletzt.

Um 15:59 Uhr rückten Kräfte der Feuerwehr Sprockhövel, die aus dem
Brandeinsatz ausgelöst worden waren, zu einer Ölspur aus. Diese
erstreckte sich aus Richtung Gevelsberg über die Stefansbecke bis zur
Stadtgrenze Wuppertal. Hier mussten 270 kg Bindemittel eingesetzt


werden. Eine Kehrmaschine reinigte im Anschluss die Straße.

Das beigefügte Bildmaterial bezieht sich auf die Einsätze bei der
Schreinerei und bei dem Verkehrsunfall. Die Fotos dürfen honorarfrei
für redaktionelle Zwecke verwendet werden.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Sprockhövel
Pressestelle
Max Blasius
Telefon: +49 163 8647373
E-Mail: max.blasius@feuerwehr-sprockhoevel.de
www.feuerwehr-sprockhoevel.de

Original-Content von: Feuerwehr Sprockh?vel, übermittelt durch news aktuell





Firma: Feuerwehr Sprockh

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Sprockhövel


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews1538387.html