Es wird eng werden am Wochenende in den Zügen von 
und nach Dresden.

   Am kommenden Samstag, dem 26.11.2016 um 13:00 Uhr, findet in der 
2. Bundesliga die Spielbegegnung zwischen der SG Dynamo Dresden und 
dem VfL Bochum in Dresden statt. Das Spiel sorgt in den Fanlagern 
beider Vereine für gro ...

24.11.2016

Bundespolizei Dresden erwartet hohes Aufkommen an Zugreisenden am kommenden Samstag


Es wird eng werden am Wochenende in den Zügen von
und nach Dresden.

Am kommenden Samstag, dem 26.11.2016 um 13:00 Uhr, findet in der
2. Bundesliga die Spielbegegnung zwischen der SG Dynamo Dresden und
dem VfL Bochum in Dresden statt. Das Spiel sorgt in den Fanlagern
beider Vereine für großes Interesse und ein gut gefülltes
DDV-Stadion.

Die Bundespolizei Dresden rechnet ab dem späten Vormittag mit
einem sehr hohen Reisendenaufkommen in den Nahverkehrszügen nach
Dresden. Neben zahlreichen Fußballbegeisterten werden sich auch viele
Weihnachtsmarktbesucher in den Zügen befinden, denn erfahrungsgemäß
locken Glühwein- und Bratapfelduft auch eine Vielzahl bahnreisender
Besucher an.

Es ist durchaus denkbar, dass Zugkapazitäten ausgeschöpft und
Fahrgäste aus Sicherheitsgründen nicht mehr mitgenommen werden
könnten. Informieren Sie sich bitte rechtzeitig und leisten Sie den
polizeilichen Weisungen Folge.

Die Bundespolizei in Dresden, die die An- und Abreise der
Fußballanhängerschaften bahnseitig polizeilich absichert, wünscht
ALLEN Beteiligten ein leidenschaftliches und friedliches Fußballspiel
sowie den Weihnachtsmarktbesuchern ein schönes erstes
Adventswochenende.

Der Fußballeinsatz wird von einem Twitter-Team der Bundespolizei
begleitet. Diesem können Interessierte unter @bpol_pir folgen.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Kirstin Stiefel / Holger Uhlitzsch
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell




Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/1561000.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de