...

12.12.2016

Feuerwehr Hamburg stellt Pressemitteilungen auf Original-Text-Service (ots) um


Die Pressearbeit unterliegt einem ständigen Wandel. So auch bei
der Feuerwehr Hamburg. Künftig werden wir neben dem Weg der
klassischen Pressemitteilung insbesondere die einsatzbezogene
Pressearbeit über einen neuen Kanal durchführen. Einsatzbezogene
Pressemitteilungen der Feuerwehr Hamburg werden künftig vornehmlich
über den Original-Text-Service (ots) der news aktuell GmbH an
interessierte Medien versendet.

Was ändert sich für uns?

Wir versprechen uns von der Veränderung eine einfachere
Information der Presse mit einer deutlich erhöhten Reichweite.

Was ändert sich für Sie?

Alle bisherigen Empfänger unseres Pressereports und unserer
Pressemitteilungen sind im ots-System bereits hinterlegt und erhalten
bei Erscheinen einer neuen Meldung eine E-Mail mit einem Link zu der
jeweiligen Pressemitteilung. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit,
über mobile Endgeräte eine App "Presseportal" herunterzuladen und
dort den Newsroom "Feuerwehr Hamburg" zu abonnieren. Sie erhalten
dann alle aktuellen Meldungen per Push auf Ihr Smartphone oder
Tablet.

Wir freuen uns auf eine erweiterte Möglichkeit, Sie umfassend über
unsere Einsätze zu informieren.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851-4022
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell







Firma: Feuerwehr Hamburg

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews1572628.html