...

03.01.2017

Unfall durch Kohlenmonoxid! Eine tote und mehrere verletzte Personen


Am Dienstagabend wurde der Rettungsdienst der Stadt Mülheim an der
Ruhr zu einer bewusstlosen Person in die Wohnung eines
Mehrfamilienhauses alarmiert. Vor Ort schlugen die von den
Einsatzkräften mitgeführten CO-Warngeräte aus und zeigten einen hohen
dreistelligen CO-Gehalt in der betroffenen Wohnung an. Die Beamten
forderten daraufhin umgehend Feuerwehr- sowie weitere Rettungskräfte
nach. Bei CO-Gas handelt es sich um Kohlenmonoxid, welches weder
riech- noch schmeckbar ist und bereits in geringen Konzentrationen
zum Tode führen kann. Durch die Feuerwehr wurden umfangreiche
Messungen durchgeführt und alle Bewohner auf eventuelle CO-Gehalte in
der Ausatemluft kontrolliert. Insgesamt wurden neun Personen,
darunter mehrere Kinder, aufgrund erhöhter CO-Werte in eine
Druckkammer zur Universitätsklinik Düsseldorf verbracht. Unter den
neun Personen befand sich auch ein Mitarbeiter des Rettungsdienstes,
der jedoch nach eingehender Untersuchung nicht stationär im
Krankenhaus verbleiben musste. Eine Person konnte nur noch leblos aus
der Wohnung geborgen werden und verstarb noch an der Einsatzstelle.
(SH)




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208-455 92
E-Mail: feuerwehr-leitstelle@muelheim-ruhr.de
http://www.feuerwehr-muelheim.de

Original-Content von: Feuerwehr M?lheim an der Ruhr, übermittelt durch news aktuell







Firma: Feuerwehr M

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: FW-MH
Stadt: Mülheim an der Ruhr


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews1586251.html