Am 10.02.2017 durchquerte gegen 19:15 Uhr ein 
81-jähriger Rostocker mit seinem Pkw Nissan den Warnowtunnel aus 
Richtung Lütten Klein kommend. Vor der Mautstelle wendete der 
Fahrzeugführer aus unbekannten Gründen und fuhr entgegen der 
vorgeschriebenen Fahrtrichtung den Warnowtunnel zurück.  ...

10.02.2017

Unfall im Rostocker Warnowtunnel


Am 10.02.2017 durchquerte gegen 19:15 Uhr ein
81-jähriger Rostocker mit seinem Pkw Nissan den Warnowtunnel aus
Richtung Lütten Klein kommend. Vor der Mautstelle wendete der
Fahrzeugführer aus unbekannten Gründen und fuhr entgegen der
vorgeschriebenen Fahrtrichtung den Warnowtunnel zurück. Automatisch
schloss sich die Schranke am Warnowtunnel, um eine Gefahr für
Unbeteiligte auszuschließen. Der Fahrzeugführer fuhr ungebremst gegen
die geschlossene Schranke und beschädigte diese dadurch erheblich.

Am Fahrzeug als auch an der Schranke entstand erheblicher
Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Der Unfallverursacher
erlitt leichte Verletzungen und wurde zur Behandlung in eine Klinik
verbracht. Zur Verkehrsunfallaufnahme erfolgte eine Sperrung des
Warnowtunnels, welche nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen vor
Ort aufgehoben werden konnte.

Caroline Vogelgesang-Brieger
Kriminaloberkommissarin
Polizeirevier Rostock Lichtenhagen




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipr?sidium Rostock, übermittelt durch news aktuell




Firma: Polizeipr

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-HRO
Stadt: Rostock


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/1609392.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de