...

20.02.2017

Pressemeldung der Polizeiinspektion Andernach 17.-19.02.2017

Bei Verkehrsunfall leicht verletzt,
Unfallverursacher flüchtig, Zeugenaufruf

Zu einem Verkehrsunfall kam es am 17.02.2017 gegen 18:15 Uhr in
der Industriestraße (In Höhe des dortigen Real-Marktes) in
Mülheim-Kärlich. Ein Autofahrer fuhr auf einen vor ihm fahrenden
Mofafahrer auf, welcher hierdurch stürzte und sich leicht verletzte.
Der PKW-Fahrer setzte seine Fahrt unbeeindruckt fort und entfernte
sich von der Unfallstelle. Bisher hier unbekannte Zeugen halfen dem
Mofafahrer von der Straße. Bei dem flüchtigen PKW soll es sich um
einen schwarzen BMW Kombi mit Koblenzer Kennzeichen handeln. Weiteres
hierzu ist bisher nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich unter
Tel. 02632/9210 oder piandernach@polizei.rlp.de bei der
Polizeiinspektion Andernach zu melden.

Unfälle: Im Zeitraum von Freitag bis Sonntag kam es im
Dienstgebiet der Polizeiinspektion Andernach zu elf weiteren
Verkehrsunfällen. Hierbei wurden glücklicherweise keine Personen
verletzt.

Ladendiebstahl, Trunkenheitsfahrt, Verstoß gegen das
Betäubungsmittelgesetz, Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlabunis:

Eine Polizeistreife wurde am Samstag um 15:50 Uhr zur Aufnahme
eines Ladendiebstahls entsandt. Während der Aufnahme des Diebstahls
bemerkten die Beamten, dass der Beschuldigte, der zuvor mit dem Auto
zur Tatörtlichkeit gefahren war, merklich unter Alkoholeinfluss
stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,32 Promille,
weiterhin stand der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von
Betäubungsmitteln. Eine Überprüfung des Fahrzeugs ergab, dass dieses
vom Beschuldigten unbefugt und mit falschen Kennzeichen benutzt
wurde. Der Beschuldigte ist weiterhin nicht im Besitz einer
Fahrerlabunis. Entsprechende Strafanzeigen wurden gefertigt.

Einbrüche: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es in


Andernach zu einem Einbruch in Firmenräume. Hierbei wurde eine
vierstellige Summe erbeutet.

Am Freitagabend kam es in Bassenheim zu einem Einbruch in ein
Wohnhaus. Die Höhe des Stehlguts steht hierbei noch nicht fest.

Hinweise zu den Vorfällen werden an die Polizei Andernach, Tel.:
02632/9210, oder piandernach@polizei.rlp.de, erbeten.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell





Firma: Polizeidirektion Koblenz

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Koblenz


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews1614378.html