...

28.02.2017

Pressebericht der Polizei Simmern vom 24.07. - 26.07.2017

Verkehrsunfallgeschehen

Insgesamt ereigneten sich im betreffenden Zeitraum 11
Verkehrsunfälle.

Hierbei handelte es sich zumeist um Unfälle unter Beteiligung von
Wild und um Sachschadensunfälle.

Strafanzeigen/Vorkommnisse rund um Fastnachtsumzüge

Im Rahmen des Karneval-Umzuges in Simmern kam es während/nach dem
Umzug bis in die Nacht hinein immer wieder zu mehreren körperlichen
Auseinandersetzungen zwischen Feiernden. Diese waren in der Regel
jedoch wenig dramatisch und es entstanden zumeist nur geringe
Verletzungen. Teilweise konnte durch die erhöhte Polizeipräsenz der
hiesigen Dienststelle an den neuralgischen Punkten der Innenstadt
frühzeitig eingegriffen und einige Konflikte im Ansatz erstickt
werden. Ein 27-jähriger aus Simmern leistete Widerstand im Rahmen
einer polizeilichen Maßnahme, indem er nach einem der einschreitenden
Polizeibeamten schlug. Hierdurch wurde dieser leicht verletzt. Bei
praktisch allen Vorfällen war ausgiebiger Alkoholgenuss ein
Mitauslöser. Zudem fiel auch in diesem Jahr eine hohe Zahl an extrem
betrunkenen (zumeist weiblichen) Jugendlichen auf, die während/nach
dem Umzug in das hiesige Krankenhaus eingeliefert mussten (aufgrund
von Alkoholintoxikationen). Im Rahmen des Karneval-Umzuges in
Gemünden kam es zu keinen erwähnenswerten Vorkommnissen. Ebenfalls
fanden rund um die Karnevalsveranstaltungen wieder selektive
Verkehrskontrollen statt. Hierbei konnten div. Fahrzeugführer
kontrolliert werden, die dem Alkohol / Drogen zu sehr zugesprochen
haben. Durch einige Fahrzeugführer konnten zudem keine gültigen
Fahrerlaubnisnachweise vorgelegt werden. Die Fahrer müssen nun mit
entsprechenden Ordnungswidrigkeits- und Strafanzeigen rechnen.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz



Telefon: 0261-103-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell





Firma: Polizeidirektion Koblenz

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Koblenz


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews1619821.html