...

25.03.2017

Rauchmelder bewahren Bewohner und Hausrat vor Schlimmeren


Im Einsatz waren die Feuer- und Rettungswachen II und III der
Berufsfeuerwehr, die Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr
sowie ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der
Einsatzführungsdienst der Berufsfeuerwehr mit insgesamt 24
Einsatzkräften.

Die Feuerwehr Mönchengladbach wurde am Samstagnachmittag zu einem
4,5-geschossigen Reihenendhaus in die Hehner Straße alarmiert.
Aufmerksame Nachbarn hatten den Alarmton eines Rauchwarnmelders und
parallel auch Brandgeruch aus einer Wohnung in der vierten Etage des
Gebäudes wahrgenommen. Ein mit Atemschutzgeräten geschützter
Angriffstrupp der Feuerwehr verschaffte sich Zutritt in die
verrauchte Wohnung. Auf einem Herd waren Speisen in Brand geraten,
die durch den Angriffstrupp zügig abgelöscht werden konnten.
Abschließende Lüftungsmaßnahmen mit einem Überdruckbelüftungsgerät
der Feuerwehr befreiten die betroffene Wohnung von Brandrauch, so
dass diese an den Mieter übergeben werden konnte.

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Den Rauchwarnmeldern und
der Aufmerksamkeit der Nachbarn ist es zu verdanken, dass dieser
Brand auf seinen Entstehungsherd begrenzt blieb.

Bei Rückfragen: Leitstelle der Feuerwehr MG 02166 / 9989-0
Einsatzleiter: Brandamtmann Thomas Mandrossa




Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell







Firma: Feuerwehr M

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: FW-MG
Stadt: Mönchengladbach-Westend, 25.03.2017, 15:25Uhr, Hehner Straße


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews1636023.html