...

31.07.2017

Pressebericht der Polizeiinspektion Zweibrücken vom 31.07.2017

Zweibrücken - Verkehrsunfallflucht

Am Sonntag, 30.07.2017 zwischen 13.45 Uhr und 16.50 Uhr
beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen roten Audi
A3, der auf dem Parkplatz des Outlet-Centers ordnungsgemäß geparkt
war. Der Schaden (ca. 1.000 EUR) dürfte beim Ein- oder Ausparken des
unbekannten Verursachers entstanden sein. Dieser entfernte sich nach
dem Unfall unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die
Polizeiinspektion Zweibrücken (Tel. 06332/976-0 bzw.
pizweibruecken@polizei.rlp.de).

Zweibrücken - dritter und letzter Tag des Stadtfestes

Am letzten Tag des Stadtfestes 2017 (Sonntag, 30.07.2017) kam es
zu insgesamt drei polizeilich relevanten Vorfällen:

Kurz nach 22.00 Uhr wurden randalierende Personen in der
Löwengasse gemeldet, die angeblich mit Stöcken auf geparkte Fahrzeuge
einschlagen. Die sieben Mann starke Personengruppe konnte angetroffen
werden, beschädigte Fahrzeuge wurden jedoch nicht festgestellt. Die
Männer erhielten einen Platzverweis für das Veranstaltungsgelände.

Um 00.25 Uhr wurde eine Person gemeldet, die in einem Rucksacke
eine Langwaffe mitführen würde. Die Person sei zu Fuß vom Hallplatz
durch die Fußgängerzone in Richtung Alexanderplatz unterwegs. Im
Rahmen der Fahndung konnte auch diese Person - durch Mitarbeiter des
Securitydienstes - angetroffen werden (Hauptstraße/Ecke Münzstraße).
Bei der mitgeführten Waffe handelte es sich um die Nachbildung einer
Thompson-Maschinenpistole, die der Mann auf dem Stadtfestgelände
aufgefunden haben wollte. Sie wurde sichergestellt. Den Mann erwartet
ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen des Führens einer
Anscheinswaffe. Die Tat kann nach dem Waffengesetz mit einer Geldbuße
bis zu 10.000 EUR geahndet werden.

Da zum Feststellungszeitpunkt auf dem Veranstaltungsgelände


bereits Abbauarbeiten im Gange waren und das Stadtfest nur noch
spärlich besucht war, erzeugte der Vorfall glücklicherweise kein
größeres Aufsehen.

Zwei junge Männer, die mit weiteren Freunden das Stadtfest besucht
hatten, gerieten am 31.07.2017 gegen 02.10 Uhr in Streit, weil der
eine nach Hause wollte, der andere aber noch nicht. Der Streit
gipfelte darin, dass der noch nicht müde Festbesucher seinem
Bekannten in die Brust biss. Der Geschädigte wurde mit einem
Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, der Beschuldigte seinen
Eltern überstellt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen
Körperverletzung.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Zweibrücken

Telefon: 06332-976-0
www.polizei.rlp.de/pi.zweibruecken

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Pirmasens, übermittelt durch news aktuell





Firma: Polizeidirektion Pirmasens

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-PDPS
Stadt: Zweibrücken


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews1698884.html