...

30.10.2017

Zwei Trunkenheitsunfälle in der Innenstadt

Am Samstagabend ereigneten sich in der Innenstadt
gleich zwei Verkehrsunfälle, bei denen die Verursacher betrunken und
ohne Führerschein unterwegs waren. Gegen 19.15 Uhr war es ein 44
Jahre alter Ford-Fahrer, der am Elbersufer beim Einparken gleich zwei
abgestellte Autos beschädigte und daraufhin etwa 100 Meter entfernt
seinen Wagen abstellte. Dort konnten die eingesetzten Polizisten den
44-jährigen volltrunkenen Halter auf dem Fahrersitz antreffen. Da er
keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik hat, musste er die Nacht
im Polizeigewahrsam verbringen, seinen Wagen stellten die Beamten
sicher und ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. Der Alkoholtest zuvor
zeigte einen Wert über zwei Promille an und erste Ermittlungen
ergaben, dass der 44-Jährige keine erforderliche Fahrerlaubnis hat.
Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro. Etwa
zwei Stunden später nahmen Polizeibeamte in der Hochstraße einen
Verkehrsunfall auf, bei dem ein 34 Jahre alter Mercedes-Fahrer einem
45 Jahre alten Opel-Fahrer an der Kreuzung mit der Schulstraße die
Vorfahrt genommen hatte. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca.
10000 Euro, die Airbags in dem Mercedes hatten ausgelöst, neide Autos
waren nicht mehr fahrbereit. Auch hier stellte sich schnell heraus,
dass der Unfallverursacher mit einem Promille deutlich alkoholisiert
war. Seinen Führerschein hat er zwei Wochen zuvor abgeben müssen und
das Auto hatte er sich ohne Wissen seines Arbeitgebers vom
Firmengelände ausgeliehen. Auch ihm entnahm ein Arzt die Blutprobe,
die weiteren Ermittlungen dauern an.




Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA


https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell





Firma: Polizei Hagen

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-HA
Stadt: Hagen


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews1759821.html