...

30.11.2017

Cannabis statt Airbag


Krefelder Zöllner beschlagnahmen mehr als 4700 Gramm Haschisch

Ein gutes Gespür bewiesen die Zöllner der Kontrolleinheit
Verkehrswege Kaldenkirchen des Hauptzollamts Krefeld, als sie
vergangene Woche einen Pkw mit deutschem Kennzeichen auf der
Bundesautobahn 61 kurz vor Mitternacht in Grenznähe anhielten. Die
beiden 18 und 26 Jahre alten Insassen befanden sich auf dem Weg nach
Süddeutschland und hatten, so ihre Angaben, zuvor einen Kumpel in
Arnheim besucht.

4726 Gramm Haschisch kamen zum Vorschein, nachdem die Zöllner mit
geübtem Blick das Schmuggelversteck unter der Airbagabdeckung im
Armaturenbrett entdeckt und geöffnet hatten.

Um das Schmuggelgut unauffällig über die Grenze bringen zu können,
hatten die beiden aus Spanien stammenden jungen Männer kurzerhand den
Beifahrerairbag ausgebaut und damit auch ihr Leben riskiert. Eine
nicht ganz ungefährliche Aktion, fand zumindest der
Kontrollteamführer der Zollstreife.

Die beiden des Drogenschmuggels verdächtigten Personen wurden noch
vor Ort vorläufig festgenommen und der Staatsanwaltschaft vorgeführt.
Die weiteren Ermittlungen, welche noch andauern, hat das
Zollfahndungsamt Essen übernommen.

Das sichergestellte Haschisch hat einen Straßenverkaufswert von
über 37.000 Euro und hätte eine Kleinstadt mit 14.000 Einwohnern
einen Tag lang mit Joints versorgt, so der Pressesprecher des
Hauptzollamts Krefeld, Rainer Wanzke.




Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Krefeld
Pressesprecher
Rainer Wanzke
Telefon: 02151-850 288
E-Mail: presse.hza-krefeld@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Krefeld, übermittelt durch news aktuell







Firma: Hauptzollamt Krefeld

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: HZA-KR
Stadt: Krefeld


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews1781560.html