Der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde
über Notruf 112 eine starke Verqualmung in einem Treppenhaus 
gemeldet. Vor Ort stellte der Einsaztleiter ein Feuer im Keller des 
6-geschossigen Wohnhauses fest. Durch geöffnete Kellertüren drang der
Rauch ins Treppenhaus. Personen waren aber n ...

13.12.2017

13.12.2017, 12.34 Uhr, Feu, Billhorner Brückenstraße
Feuerwehr Hamburg löscht ausgedehnten Kellerbrand


Der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde
über Notruf 112 eine starke Verqualmung in einem Treppenhaus
gemeldet. Vor Ort stellte der Einsaztleiter ein Feuer im Keller des
6-geschossigen Wohnhauses fest. Durch geöffnete Kellertüren drang der
Rauch ins Treppenhaus. Personen waren aber nicht gefährdet. Die
Brandbekämpfung wurde von 2 Angriffstrupps unter umluftunabhängigem
Atemschutz mit 2 C-Rohren vorgenommen. Der Keller und das Treppenhaus
wurden umfangreich belüftet. Benachbarte Kellerverschläge wurden
vorbeugend kontrolliert. Dazu mussten einige Türen aufgebrochen
werden. Es konnte keine Brandausbreitung festgestellt werden. Die
Brandursache bedarf der Ermittlung durch die Polizei. Nachlösch- und
Belüftungsarbeiten dauern derzeit noch an. Eingesetzt war ein
Löschzug der BF, eine Freiwillige Feuerwehr und ein
Wechselladerfahrzeug mit AB-Atemschutz, insgesamt 18 Einsatzkräfte.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Werner Nölken
Telefon: 040/42851-4021
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell




Firma: Feuerwehr Hamburg

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/1790982.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de