Ohne große Verkehrsbehinderungen verlief 
gestern zunächst die Unfallaufnahme auf der A61 am Alzeyer Kreuz, 
nachdem ein Sattelzug  am frühen Morgen 120 Meter Leitplanken 
niedergewalzt hatte und dann stecken geblieben war. Als jedoch ein 
Kranwagen den Lkw nachmittags wieder auf die Fahrbahn he ...

22.12.2017

Lkw-Unfall auf der A61 - Gaffer, Rettungsgasse und Ungeduld


Ohne große Verkehrsbehinderungen verlief
gestern zunächst die Unfallaufnahme auf der A61 am Alzeyer Kreuz,
nachdem ein Sattelzug am frühen Morgen 120 Meter Leitplanken
niedergewalzt hatte und dann stecken geblieben war. Als jedoch ein
Kranwagen den Lkw nachmittags wieder auf die Fahrbahn heben sollte,
fuhren Gaffer so langsam an der Unfallstelle vorbei, dass sich ein
fast 12 Kilometer langer Stau bis Gundersheim bildete.

Damit noch nicht genug, erschwerten einige Autofahrer den
Einsatzkräften auch wieder das Erreichen der Unfallstelle, weil sie
es unterließen, die erforderliche Rettungsgasse zu bilden. Damit sich
die Bergungsarbeiten nicht noch mehr verzögerten, durchfuhr eine
Streife der Autobahnpolizei Gau-Bickelheim den Stau, um Platz zu
schaffen und die schwerwiegendsten Verstöße zu beanzeigen. Die Fahrer
von vier Lkw und 2 Pkw müssen jetzt mit Bußgeldern in Höhe von
jeweils 200 Euro und zwei Punkten in Flensburg rechnen.

An der Anschlussstelle Alzey ereignete sich im Stau dann auch noch
ein Unfall, weil zwei ungeduldige Autofahrer beim Wechsel auf den
Standstreifen miteinander kollidierten. Sie wollten so an allen
vorbei schneller die Ausfahrt erreichen.

Die Polizei bittet noch einmal darum, an Unfallstellen zügig
vorbei zu fahren und bei stockendem Verkehr immer eine Rettungsgasse
zu bilden. So können eventuell nicht nur Leben gerettet werden
sondern jeder kommt auch schneller an sein Ziel.




Rückfragen bitte an:

Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim
Telefon: 06701-919200
www.polizei.rlp.de/vd.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Mainz, übermittelt durch news aktuell




Firma: Verkehrsdirektion Mainz

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-VDMZ
Stadt: A61 Rheinhessen


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/1797228.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de