Die Bundespolizei Dresden führt derzeit verstärkte
Kontrollen, sowohl mit uniformierten als auch zivilen Beamten, in 
Zügen und auf Bahnhöfen im Zuständigkeitsbereich durch.

   Am Mittwoch, den 24.01.2018, gegen 11:30 Uhr kontrollierten zivile
Fahnder einen 29-Jährigen am Bahnhof Dresden-Nie ...

25.01.2018

Zivilfahnder vollstrecken Haftbefehl


Die Bundespolizei Dresden führt derzeit verstärkte
Kontrollen, sowohl mit uniformierten als auch zivilen Beamten, in
Zügen und auf Bahnhöfen im Zuständigkeitsbereich durch.

Am Mittwoch, den 24.01.2018, gegen 11:30 Uhr kontrollierten zivile
Fahnder einen 29-Jährigen am Bahnhof Dresden-Niedersedlitz. Eine
Identitätsfeststellung durch die Bundespolizisten ergab, dass gegen
den libyschen Staatsangehörigen ein Haftbefehl der
Staatsanwaltschaft Dresden wegen Diebstahls vorlag. Der 29-Jährige
konnte die verhängte Geldstrafe in Höhe von 527,- EUR bezahlen und
die Ersatzfreiheitsstrafe abwenden.

Weiterhin bestanden gegen den 29-Jährigen zwei Suchvermerke der
Staatsanwaltschaft Leipzig wegen Gefährlicher Körperverletzung und
Diebstahl. Die erforderlichen Daten zur Durch- bzw. Fortführung der
Verfahren wurden entsprechend erhoben und übermittelt.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 - 2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell




Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/1819327.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de