...

09.02.2018

Der 11.2. ist der Tag des Notrufes 112 - europaweit!


Die Notrufnummer 112 gilt nicht nur europaweit, sie ist auch die
einzige Notrufnummer mit einem eigenen Tag - dem 11. Februar. Deshalb
hat die EU unter Führung des Europäischen Parlaments den 11.2. zum
jährlichen europaweiten Aktionstag für die Rettungsnummer ernannt.
Denn in diesem Datum steckt auch die Nummer (11.2.). Darauf weist
Oberbranddirektor Klaus Maurer, Leiter der Feuerwehr Hamburg, hin.
"Es ist wichtig, immer wieder darüber zu informieren, dass die 112 im
Notfall in über 38 Staaten Europas gewählt werden kann, wenn die
Feuerwehr, Rettung oder Polizei benötigt wird, da dies nur knapp
jeder Fünfte in Deutschland weiß", so Maurer. Mit der 112 erreichen
Sie im Notfall immer die Ihnen nächste Rettungsleitstelle. Es ist in
den Ländern unterschiedlich, ob diese als integrierte Leitstelle von
Feuerwehr und Rettungsdienst betreut wird oder die Polizei zuerst den
Notruf annimmt. In allen Fällen steht die 112 am Anfang einer
Rettungskette, die den Menschen in Not hilft. Auch wenn die 112 in
allen EU-Ländern gilt, können die Reisenden nicht darauf vertrauen,
den Notruf immer in ihrer Muttersprache absetzen zu können. Neben der
Landessprache ist das Englische in der Regel das wichtigste
Hilfsmittel. In Hamburg läuft der Notruf 112 in der
Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg auf. Dabei können Notrufe
von den Disponenten neben Deutsch auch auf Englisch aufgenommen
werden. Der Notruf wird leider nicht nur für wirkliche Notfälle,
"sondern zunehmend auch für Bagatellfälle und Unfugmeldungen
verwendet. Dadurch verlieren die Disponenten Zeit, die sie eigentlich
für die echten Notrufe benötigen" so Maurer.

Der Notruf 112 hat eine mehrfach integrierende Wirkung. Auf
lokaler Ebene ist er das Symbol für Hilfe. Die Notrufnummer verbindet
die Hilfesuchenden mit den Feuerwehren, den Rettungsdiensten und der


Polizei. Selbst bei der Information über Großschadenslagen und den
Einsatz des Technischen Hilfswerks und anderen Diensten erfolgt das
erste Hilfeersuchen oft über die 112. Bei Einsätzen von
Rettungsdienst und Feuerwehren ist vor Ort die "112" das einzige
gemeinsame Zeichen auf allen Fahrzeugen. Auch auf europäischer Ebene
ist sie das einzige gemeinsame Element der Retter, die unter hohem
eigenem Einsatz Menschen helfen oder deren Leben retten.

Wichtig für Notrufe in Hamburg: Ihr Anruf wird nach wenigen
Sekunden automatisch angenommen. Sollten Sie eine automatische Ansage
hören, bleiben Sie in der Leitung. Alle Anrufe werden in der
Reihenfolge ihres Eingangs abgefragt. Sollten Sie auflegen und erneut
anrufen, wird Ihr Anruf wieder hinten angestellt.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851-4022
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell





Firma: Feuerwehr Hamburg

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews1829726.html