...

06.05.2018

Pressemeldung der Polizeiinspektion Andernach vom Wochenende 04.-06.05.2018

Im großen und ganzen konnten sich die Anwohner
im Dienstgebiet des sonnigen Wochenendes erfreuen.

Verkehrsunfälle Trotz hohen Verkehrsaufkommens wurden lediglich 10
Verkehrsunfälle gemeldet, davon 6 reine Sachschadensunfälle und 2
Unfallfluchten, bei denen geparkte Fahrzeuge beschädigt wurde. Im
Andernacher Stadtgebiet stürzte am Samstagmittag eine Fahrradfahrerin
so unglücklich dass sie im Krankenhaus behandelt werden musste. Am
frühen Freitagabend ereignete sich auf dem Parkplatz des Real Marktes
in Mülheim-Kärlich ein Verkehrsunfall, bei dem ein Kleinkind verletzt
wurde. Das Kind stieß seitlich gegen ein vorbeifahrendes Fahrzeug und
musste ärztlich behandelt werden. Eine Lebensgefährdung lag jedoch
nicht vor.

Sonstiges verkehrsrechtliches Fehlverhalten Bei einer
Verkehrskontrolle am Freitagmittag in Kruft wurden bei einem
31jährigen Kraftfahrzeugführer drogentypische Ausfallerscheinungen
festgestellt. Neben dem eingeleiteten Ordnunswidrigkeitenverfahren
droht dem Mann zusätzlich eine Fahrerlaubnissperre. Mit ähnlichen
Konsequenzen muss der 35jährige Fahrzeugführer rechnen, der
Samstagabend in Nickenich mit seinem Pkw kontrolliert wurde und bei
dem ebenfalls Betäubungsmitteleinfluss festgestellt wurde.

Sachbeschädigungen Bereits in der Nacht auf Freitag wurden bei
einem geparkten Pkw Skoda in Bassenheim alle Scheibenwischer mit
Brachialgewalt abgebrochen. Das Fahrzeug war auf dem Parkplatz neben
der Lohner Bäckerei abgestellt. Sachdienliche Hinweise an die Polizei
Andernach unter Tel. 02632-921-0. In Mülheim-Kärlich wurden zwei an
der Einmündung Kärlicher Straße / Mülheimer Straße geparkten Pkw
mehrere Reifen zerstochen. Angenommener Tatzeitraum ist Freitagabend
bis Samstagmittag. Sachdienliche Hinweis und Beobachtungen an die
Polizei in Andernach unter Tel. 02632-921-0.



Sonstiges In Weißenthurm wurde durch einen Heckenbrand ein
Feuerwehreinsatz ausgelöst. Das Feuer brach hinter dem Gewerbekomplex
Stierweg aus und konnte in kürzester Zeit ohne große Sachschäden
gelöscht werden. Auf dem großflächigen Brachgelände halten sich oft
Spaziergänger oder andere Personengruppen auf. Die Polizei weist
aufgrund der Trockenheit und der andauernden sommerlichen
Temperaturen auf eine erhöhte Brandgefahr hin; werfen Sie keine
brennenden Gegenstände oder Glas in die Natur.




Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Andernach

Telefon: 02632-921-0
PI Andernach: http://s.rlp.de/Ihy
E-Mail: PIAndernach@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell





Firma: Polizeidirektion Koblenz

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Andernach


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews1886670.html