Osterode, Hengstrücken - Donnerstag, 05.07.2018, 
10.47 Uhr

   OSTERODE (fal) - Am Donnerstagvormittag gelang es der Osteroder 
Polizei nach dem Hinweis einer aufmerksamen Nachbarin in der Straße 
Hengstrücken zwei Tageswohnungseinbrecher auf frischer Tat 
festzunehmen. Die beiden 19 und 31 Jah ...

06.07.2018

Auf frischer Tat - Tageswohnungseinbrecher nach Zeugenhinweis gestellt und festgenommen


Osterode, Hengstrücken - Donnerstag, 05.07.2018,
10.47 Uhr

OSTERODE (fal) - Am Donnerstagvormittag gelang es der Osteroder
Polizei nach dem Hinweis einer aufmerksamen Nachbarin in der Straße
Hengstrücken zwei Tageswohnungseinbrecher auf frischer Tat
festzunehmen. Die beiden 19 und 31 Jahre alten Männer verbrachten die
Nacht in den Gewahrsamszellen der Osteroder Polizei.

Gegen 10.47 Uhr hörte die Zeugin klirrende Geräusche aus Richtung
des Nachbarhauses. Geistesgegenwärtig rief sie direkt auf der Wache
der Osteroder Dienststelle an. Schnell waren die ersten beiden
Streifenwagen vor Ort. Die Polizisten sahen eine zerstörte
Fensterscheibe neben der Hauseingangstür. Zwei Beamte begaben sich
sofort auf die Rückseite des Hauses und trafen hier auf die beiden
Täter, als diese den Tatort mit ihrer Beute durch die Terrassentür
verlassen wollten.

Beim Erkennen der Polizisten ergreifen die beiden Einbrecher
sofort die Flucht. Nach kurzer Verfolgung konnten beide Personen
gestellt und vorläufig festgenommen werden. Bei der Durchsuchung der
Festgenommenen wurden gestohlene Uhren, Schmuck und Bargeld im Wert
von mehreren tausend Euro gefunden. Beide Männer sind albanische
Staatsbürger und zurzeit in Braunschweig gemeldet. Der 19-Jährige
legte in seiner Vernehmung ein Geständnis ab. Der 31-Jährige machte
von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen wurden die beiden
Tatverdächtigen am Freitag gegen 11.00 Uhr dem Haftrichter beim
Amtsgericht Osterode vorgeführt. Der Haftrichter erließ zwei
Untersuchungshaftbefehle. Im Anschluss wurden der 19-Jährige in die
JA Hameln und der 31-Jährige in die JVA Rosdorf überführt.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim/Osterode


Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim_osterode/

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim/Osterode, übermittelt durch news aktuell




Firma: Polizeiinspektion Northeim/Osterode

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-NOM
Stadt: Northeim


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/1929030.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de