Im Februar dieses Jahres (2018) versuchte ein 
zum damaligen Zeitpunkt Unbekannter in Büro- sowie Privaträume in 
Wendelstein (Lkrs. Roth) einzubrechen. Die Kriminalpolizei ermittelte
nun einen dringend Tatverdächtigen.

   Die versuchten Einbrüche ereigneten sich bereits am 05. oder 
06.02.201 ...

25.07.2018

(1095) Wohnungs- und Büroeinbrüche scheinen geklärt


Im Februar dieses Jahres (2018) versuchte ein
zum damaligen Zeitpunkt Unbekannter in Büro- sowie Privaträume in
Wendelstein (Lkrs. Roth) einzubrechen. Die Kriminalpolizei ermittelte
nun einen dringend Tatverdächtigen.

Die versuchten Einbrüche ereigneten sich bereits am 05. oder
06.02.2018 in einem Gebäudekomplex im Ortsteil Kleinschwarzenlohe.
Der damals unbekannte Täter versuchte, sich gewaltsam Zutritt zu den
Räumlichkeiten zu verschaffen. Nachdem dies misslang, entwendete er
ein im Hausflur abgestelltes Fahrrad. Dieses konnte kurze Zeit später
wieder aufgefunden werden.

Eine an den Türen sowie am Fahrrad gesicherte DNA-Spur führte nun
zu einem 49-Jährigen, der dringend verdächtig ist, die versuchten
Einbrüche sowie den Diebstahl begangen zu haben. Er befindet sich
derzeit wegen anderer Delikte in Haft.

Die Beamten der Kriminalpolizei Schwabach leiteten ein
entsprechendes Ermittlungsverfahren gegen den Mann ein.

Alexandra Federl /gh




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell




Firma: Polizeipr

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-MFR
Stadt: Schwabach


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/1942085.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de