...

14.10.2018

Pressebericht der Polizeiinspektion Andernach für das Wochenende vom 12.10.2018 - 14.10.2018

Freitag, 12.10.2018

Plaidt - Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln /

Bei einer Verkehrskontrolle konnten bei dem Fahrer eines
Kleinkraftrades drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt
werden. Ein auf freiwilliger Basis durchgeführter Drogenvortest
reagierte positiv auf den Wirkstoff THC. Dem 32-jährigen
Fahrzeugführer wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und ein
Verfahren eingeleitet.

Mülheim-Kärlich - Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne gültige
Fahrerlaubnis /

In Höhe des Chateau-Renault-Platzes wurde der Fahrer eines
Mofarollers einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte durch
die eingesetzten Polizeibeamten deutlich Atemalkoholgeruch
wahrgenommen werden. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab
einen Wert von 1,53 Promille. Im Rahmen der Kontrolle stellt sich
zudem heraus, dass das Mofa erheblich schneller als die erlaubten 25
km/h fährt. Das Zweirad wird sichergestellt, dem Fahrer eine
Blutprobe entnommen eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr
und Fahren ohne Fahrerlaubnis gefertigt.

Samstag, 13.10.2018

Mülheim-Kärlich, Einbruch in Mobilfunkgeschäft /

In der Nacht von Freitag auf Samstag versuchten bisher unbekannte
Täter durch "Aufbrechen" des Daches in einen Vodafone-Shop in der
Industriestraße einzusteigen. Augenscheinlich gelangten der/die Täter
jedoch nicht bis ins Innere des Geschäftes. Ob sie bei ihrer
Tatausübung gestört wurden ist nicht bekannt. Zeugenhinweise bitte an
die Polizeiinspektion Andernach unter 02632/921-0 oder per Mail an
piandernach@polizei.rlp.de

Weißenthurm - Trunkenheit im Verkehr /

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle konnte bei der Fahrerin eines
Pkw VW Polo deutlich Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein


daraufhin freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,49
Promille. Der Fahrzeugführerin wurde eine Blutprobe entnommen und der
Führerschein sichergestellt.

Urmitz - Sachbeschädigung an Briefkasten /

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in der Hauptstraße in
Urmitz ein an einer Hauswand befestigter Briefkasten durch einen
Silvesterböller zerstört. Durch die Wucht der Sprengung wurde die
über dem Briefkasten angebrachte Außenbeleuchtung des Wohnhauses
ebenfalls beschädigt. Es handelt sich hierbei keinesfalls mehr um
einen "Dummen-Jungen-Streich" sondern um eine Straftat! Täterhinweise
werden an die Polizeiinspektion Andernach unter 02632/921-0 oder per
Mail an piandernach@polizei.rlp.de erbeten.

Im Berichtszeitraum ereigneten sich zudem 17 Verkehrsunfälle, bei
denen glücklicherweise niemand verletzt wurde.




Rückfragen von Presseorganen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach

Telefon: 02632 - 921/0
Homepage der PI Andernach: http://s.rlp.de/Ihy


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell





Firma: Polizeidirektion Koblenz

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Andernach


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews1996182.html