Am Samstagvormittag, dem 27.10.2018, informierte 
die Deutsche Bahn die Bundespolizei in Dresden darüber, dass ein 
leicht verletzter Schwan in die Gleise der Marienbrücke gestürzt sei.

   Tatsächlich fanden Bundespolizisten das hilflose Tier auf der 
Brücke. Der Zugverkehr wurde für ca. fü ...

29.10.2018

Mein lieber Schwan...


Am Samstagvormittag, dem 27.10.2018, informierte
die Deutsche Bahn die Bundespolizei in Dresden darüber, dass ein
leicht verletzter Schwan in die Gleise der Marienbrücke gestürzt sei.

Tatsächlich fanden Bundespolizisten das hilflose Tier auf der
Brücke. Der Zugverkehr wurde für ca. fünf Minuten gestoppt, so dass
mit Hilfe der Tierrettung der Dresdner Feuerwehr der Vogel
eingefangen werden konnte.

Der Schwan befindet sich jetzt in einer Wildvogelauffangstation
und wird dank guter Fürsorge hoffentlich bald wieder durchstarten
können!

(Bildmaterial vorhanden - kann bei Bedarf übersandt werden)




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 - 2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell




Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/2006358.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de