Kreis Gütersloh (FK) - In Gütersloh und Verl ist
es am Wochenende, besonders am Sonntag (04.11.) zu einer immensen 
Anzahl von betrügerischen Anrufen falscher Polizisten gekommen.

   Der Polizei Gütersloh sind nach momentanem Stand über 40 Fälle 
bekannt, in denen Betrüger versuchten, prim ...

05.11.2018

Falsche Polizisten am Telefon - sehr viele Anrufe am Wochenende!
Großes Lob an aufmerksame Senioren


Kreis Gütersloh (FK) - In Gütersloh und Verl ist
es am Wochenende, besonders am Sonntag (04.11.) zu einer immensen
Anzahl von betrügerischen Anrufen falscher Polizisten gekommen.

Der Polizei Gütersloh sind nach momentanem Stand über 40 Fälle
bekannt, in denen Betrüger versuchten, primär ältere Leute nach
Wertsachen und Bargeld zu befragen. In allen Fällen gaben die mit
ausländischem Akzent sprechenden Anrufer an, dass es soeben
Festnahmen von Einbrechern gegeben habe. Diese Einbrecher haben in
ihren Vernehmungen von bevorstehenden Einbrüchen in den Haushalten
der Angerufenen berichtet.

Die Betrüger gaben vor, warnen zu wollen. Sie boten an, Bargeld in
polizeiliche Verwahrung zu nehmen. Zudem geben sie
Verhaltensempfehlungen, wie beispielsweise das Verschließen von Türen
und das Herunterfahren von Jalousien.

Am Wochenende waren die Anrufer erfolglos. Alle Angerufenen
beendeten entweder das Gespräch sofort, oder sagten den Anrufern,
dass sie auf eine solche Masche nicht hereinfallen würden.
Anschließend informierten sie die echte Polizei über den Polizeiruf
110.

In allen Fällen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Wir möchten diese Anzahl von Anrufen abermals nutzen, um zu
warnen: Machen Sie niemals am Telefon Angaben zu Wertsachen und
Bargeld in der Wohnung. Falls Sie einen Anruf von der Polizei
bekommen und Zweifel an der Echtheit haben, rufen Sie die Beamtin
oder den Beamten zurück. Dafür haben wir Verständnis! Sprechen Sie
über diese Betrugsmasche. So können noch mehr Menschen am Telefon
handlungssicher sein und das Gespräch unterbrechen. Lassen Sie sich
am Telefon nicht einschüchtern. Die Betrüger gehen in den Gesprächen
sehr raffiniert vor, sie haben sich im Gegensatz zu Ihnen auf das
Telefonat vorbereitet. Zudem gilt: Der Polizeiruf 110 ist rund um die


Uhr erreichbar.




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell




Firma: Polizei G

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-GT
Stadt: Gütersloh


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/2010839.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de