...

18.11.2018

Pressemeldung der Polizeiinspektion Simmern
(Berichtszeitraum: Freitag, 16.11.18, 07:00 Uhr, bis Sonntag, 18.11.18, 10:00 Uhr)

Buch/Hunsrück: Mofafahrer gestürzt

Leichte Verletzungen zog sich ein 81 - jähriger Mofafahrer bei
einem Verkehrsunfall am Samstagmorgen, gegen 09:50 Uhr, in der
Hauptstraße zu, als er nach einer Rechtskurve infolge Unachtsamkeit
einen parkenden LKW streifte und dadurch zu Fall kam. Der Mofafahrer
wurde vorsorglich vom DRK in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.
An den Fahrzeugen entstanden geringfügige Sachschäden.

Rheinböllen: Einbruch in Back-Shop

In der Nacht von Freitag auf Samstag drang ein bislang unbekannter
Täter durch Aufhebeln einer Seitentür in den Back -Shop eines
Lebensmittel-Discounters am Müllergraben ein, hebelte die Kasse auf
und entwendete die Tageseinnahmen vom Vortag. Täterhinweise liegen
nicht vor.

Argenthal: Einbruch in Tennisheim

Ein Kaffeevollautomat und eine Dunstabzugshaube waren die Beute
von Einbrechern, die vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag
durch Aufhebeln der Eingangstür in das Vereinsheim des Tennisclub
Argenthal eingedrungen waren. Die Tür zum angrenzenden Getränkelager
konnten sie allerdings nicht öffnen. Täterhinweise liegen nicht vor.

Simmern/Hunsrück: Ausfälliger Schläger

Am frühen Samstagmorgen, gegen 05:00 Uhr, wurden auf Streife
befindliche Polizeibeamte zufällig Zeugen einer körperlichen
Auseinandersetzung zwischen Kunden an einem Tankstellenshop in
Simmern. Als die Beamten den Streit schlichten wollten, versuchte
der stark alkoholisierte Haupttäter sich der Personalienfeststellung
durch Sprung über einen Zaun zu entziehen. Dabei zog er sich stark
blutende Handverletzungen zu. Die Flucht des Beschuldigten wurde
letztendlich verhindert, die angedrohte Ingewahrsamnahme erwiderte
er mit obszönen Beleidigungen gegenüber den Polizeibeamten. Der Täter


wurde vorläufig in Gewahrsam genommen und zur Versorgung der Wunden
ins Krankenhaus verbracht. Ein Ermittlungsverfahren wegen
Körperverletzung und Beamtenbeleidigung wurde eingeleitet.

Büchenbeuren: Taxifahrer betrogen

Nach kurzer Fahndung konnte am frühen Sonntagmorgen ein 42 -
jähriger Mann von einer Polizeistreife gestellt werden, der eine
Taxifahrt von Bad Kreuznach nach Büchenbeuren geordert hatte, den
Fahrpreis in Höhe von 135,- Euro nicht zahlen wollte, und dann zu
Fuß aus dem Taxi geflüchtet war. Gegen den Beschuldigten wurde ein
Ermittlungsverfahren wegen Betruges eingeleitet.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Simmern/Hunsrück

Telefon: 06761/921-0


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell





Firma: Polizeidirektion Koblenz

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Simmern/Hunsrück


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews2020161.html