...

23.12.2018

Pressemeldung der Polizeiinspektion Andernach von Freitag, 21.12.2018, 13:00 Uhr bis Sonntag, 23.12.2018, 13:00 Uhr

Andernach - gefährliche Körperverletzung - Gegen
03:00 Uhr, in der Nacht von Freitag auf Samstag, wurden zwei junge
Männer in der Rheinstraße von einer bisher unbekannten männlichen
Personengruppe angegriffen und durch Schläge und Tritte, am Boden
liegend, im Gesichtsbereich verletzt. Zeugen werden gebeten, sich mit
der Polizeiinspektion Andernach (Tel.: 02632/921-0 oder
piandernach@polizei.rlp.de )in Verbindung zu setzen.

Andernach - Verkehrsunfall mit Flucht - Zwischen 10:15 Uhr bis
11:30 Uhr wurde ein am Samstag auf dem Kaufland-Parkplatz vor dem
Schuhgeschäft Deichmann abgestellter Pkw VW Fox im Bereich des
Kotflügels und der Fahrertüre von einem ein-/ausparkenden Fahrzeug
nicht unerheblich beschädigt. Der unbekannte Unfallverursacher
entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten
als Unfallbeteiligter nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizei in
Andernach.

Andernach - Mit fremden Rädern radelt es sich betrunken am besten
- In der Nacht von Samstag auf Sonntag ging bei der PI Andernach der
Hinweis auf eine Gruppe dunkel gekleideter junger Männer ein, die
sich am Bahnhof an dort abgestellten Fahrrädern zu schaffen machen
würden. Im Nahbereich konnten mehrere Personen angetroffen und
kontrolliert werden. Im Rahmen dieser Kontrolle fuhr ein weiterer
junger Mann auf einem Damen-Trecking-Rad vor. Auf Nachfrage erklärte
er, dass er das Rad am Bahnhof "gefunden" habe. Das Fahrrad wurde
daraufhin sichergestellt. Da bei dem Mann starker Atemalkoholgeruch
festgestellt werden konnte, wurde ihm ein freiwilliger
Atemalkoholtest angeboten, der einen Wert von 1,75 Promille ergab.
Daraufhin wurde dem Dieb eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet eine
Strafanzeige wegen Fahrraddiebstahls und Trunkenheit im
Straßenverkehr. Der bisher unbekannte Eigentümer des entwendeten


Fahrrades wird gebeten sich mit der Polizei in Andernach in
Verbindung zu setzen.

Plaidt - Versuchter Aufbruch eines VW-Bus - Am Sonntagmorgen wurde
über eine Sicherheitsfirma eine dunkel gekleidete Person gemeldet,
die sich auf einem abgeschlossenen Firmengelände aufhalten und sich
an dort geparkten Fahrzeugen zu schaffen machen würde. An der
Tatörtlichkeit konnten an einem Firmenfahrzeug frische Aufbruchspuren
festgestellt werden. Ein Täter war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr vor
Ort. Durch Zufall kontrollierte eine weitere Funkstreifenbesatzung
kurz darauf eine dunkel gekleidete männliche Person auf einem
Fahrrad. Aufgrund guter Lichtbilder der Überwachungskamera konnte der
25-jährige Radfahrer als Täter identifiziert werden. Zudem führte er
typisches Aufbruchswerkzeug mit sich. Er wurde vorläufig
festgenommen.

Vermutlich den stressigen Weihnachtseinkäufen geschuldet,
ereigneten sich im Berichtszeitraum 21 Verkehrsunfälle, bei denen
glücklicherweise niemand verletzt wurde.




Rückfragen von Presseorganen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach
Telefon: 02632/921-0
Homepage der PI Andernach: http://s.rlp.de/Ihy

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell





Firma: Polizeidirektion Koblenz

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Andernach


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews2045037.html