DV/BAB 33-Paderborn - Am späten 
Donnerstagnachmittag kam es auf der BAB 33 zwischen den 
Anschlussstellen Paderborn Elsen und Paderborn Zentrum zu einem 
schweren Verkehrsunfall. Nach dem bisherigen Stand der polizeilichen 
Ermittlungen befuhr ein 43-jähriger Lkw-Fahrer aus Kassel mit seinem 
Ac ...

24.01.2019

Lkw fährt auf der BAB 33 auf ein Stauende auf / Zwei Frauen schwer verletzt


DV/BAB 33-Paderborn - Am späten
Donnerstagnachmittag kam es auf der BAB 33 zwischen den
Anschlussstellen Paderborn Elsen und Paderborn Zentrum zu einem
schweren Verkehrsunfall. Nach dem bisherigen Stand der polizeilichen
Ermittlungen befuhr ein 43-jähriger Lkw-Fahrer aus Kassel mit seinem
Actros Gliederzug die BAB 33 in Fahrtrichtung Brilon. Aus bisher noch
ungeklärter Ursache erkannte er ein Stauende zu spät und fuhr frontal
gegen einen Pkw BMW aus Köln auf. Durch die Wucht der Kollision wurde
der BMW auf einen VW Tiguan aus Korbach geschoben. Beide Pkw wurden
weiter auf einen davor stehenden Lkw geschoben. Die Fahrerinnen, eine
56-jährige Frau aus Paderborn sowie eine 51-jährige Frau aus Köln,
wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten durch die
Feuerwehr befreit werden. Die Frauen wurden im Anschluss schwer
verletzt in naheliegende Krankenhäuser verbracht. Lebensgefahr kann
nicht ausgeschlossen werden. Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt.
Die polizeilichen Ermittlungen zu der genauen Unfallursache dauern
an. Für die Bergung und die Unfallaufnahme wurde die BAB 33 auf der
Richtungsfahrbahn Brilon ab 18.00 Uhr voll gesperrt. Die Sperrung
dauerte bis ca. 22:30 Uhr an. Die Sperrung in Richtung Osnabrück
konnte nach ca. 1 Stunde aufgehoben werden. Zeitweise staute sich der
Verkehr in einer Länge von bis zu 4 km. Der Sachschaden wird von der
Polizei auf ca. 80 000,- Euro geschätzt.




Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/



Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell




Firma: Polizei Bielefeld

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-BI
Stadt: Bielefeld


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/2063891.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de