...

12.04.2019

Beschädigungen am fahrenden Zug durch unbekannte Gegenstände

Die Deutsche Bahn teilte der Bundespolizei
Karlsruhe gestern Abend gegen 22:50 Uhr mit, dass der ICE 1536 durch
bisher unbekannte Gegenstände beschädigt wurde. Der Vorfall ereignete
sich auf der Fahrt von Berlin nach Saarbrücken auf Höhe Ladenburg.
Nach derzeitiger Kenntnis gibt es mehrere Beschädigungen an der
Außenseite des Zuges. Konkret betroffen sind hier Türen, Fenster und
Zugwände. Was genau diese Beschädigungen hervorgerufen hat ist
Gegenstand der Ermittlungen. Die Beschädigungen betreffen die äußere
Seite der Doppelscheiben. Demnach gelangten keine Gegenstände in den
Innenraum des Zuges, wodurch Reisende zu keiner Zeit gefährdet waren.
Der Zug wurde zwecks weiterer Ermittlungen sichergestellt. Die etwa
150 Personen im Zug konnten ihre Reise ab Mannheim mit
Regelzugverbindungen fortsetzen.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlichen
Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen. Hierzu wird der Zug im
Laufe des Tages durch Fachkräfte der Bundespolizei untersucht, um
nähere Informationen zur Ursache des Ereignisses zu erlangen.

Hinweise auf mögliche Täter liegen aktuell nicht vor. Zeugen des
Vorfalls werden gebeten, sich unter 0721 12016 0 bei der
Bundespolizei Karlsruhe zu melden.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Daniela Barg
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell







Firma: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: BPOLI-KA
Stadt: Ladenburg


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews2114275.html