...

16.07.2019

Tägliche Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Dienstag, 16.07.2019

1. Räuber flüchtet mit Bargeld, Hattersheim am
Main, Okriftel, Rheinstraße, Montag, 15.07.2019, 21:50 Uhr

(jn)Am Montagabend ereignete sich im Hattersheimer Stadtteil
Okriftel ein Raub auf einen Getränkemarkt, wobei ein bislang
unbekannter Täter mehrere Hundert Euro Bargeld erbeutete. Den Angaben
des geschädigten 51-jährigen Angestellten des Getränkemarktes zufolge
hielt er sich gegen 21:50 Uhr vor dem Geschäft in der Rheinstraße
auf, als er von einem mit Tuch und Sonnenbrille vermummten Mann
bedroht wurde. Dieser habe ihn zunächst dazu aufgefordert, in das
Geschäft zurückzugehen. Im weiteren Verlauf forderte der mit einem
Messer bewaffnete Räuber den Kasseninhalt und flüchtete im Anschluss
mit seiner Beute in Richtung Rheinstraße. Der Räuber wurde als etwa
1,90 Meter großer, schmaler Mann mit einer jungen Stimme beschrieben.
Zudem soll der Täter während der Tat ein schwarz-weiß kariertes Tuch,
eine Sonnenbrille und eine dunkelblaue Jacke getragen haben. Die
Kriminalpolizei in Hofheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen
und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06192 /
2079 - 0 zu melden.

2. Schlüsselbund entrissen, Eschborn, Kurt-Schumacher-Straße,
Montag, 15.07.2019, 16:15 Uhr

(jn)Einer Frau aus Eschborn ist am Montagnachmittag ihr
Schlüsselbund auf offener Straße entrissen worden. Den Angaben der
24-jährigen Geschädigten zufolge habe sie gegen 16:15 Uhr eine
Wohnung in der Straße "Am Stadtpfad" in Eschborn verlassen, als ihr
ein bislang unbekannter Täter den Schlüsselbund aus der linken
Hosentasche gezogen haben soll. Hierbei sei die Geschädigte gestürzt,
während der Täter in Richtung Kurt-Schumacher-Straße flüchtete. Der
Mann soll etwa 1,75 Meter groß, ca. 25 Jahre alt und schlank gewesen
sein sowie schwarze Haare und einen Drei-Tage-Bart getragen haben.


Bekleidet sei er mit einem weißen T-Shirt, dunkelblauer Hose und
schwarzen Schuhen gewesen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei
in Eschborn unter der Telefonnummer 06196 / 9695 - 0 entgegen.

3. Schmiereien mit politischem Hintergrund, Flörsheim am Main,
Kapellenstraße, festgestellt am Montag, 15.07.2019

(jn)Am Montag wurden im Bereich der Flörsheimer Stadthalle mehrere
politische Farbschmiereien festgestellt. Ersten Erkenntnissen zufolge
hatten ein oder mehrere unbekannte Täter mit pinker Farbe zwei
Hakenkreuze sowohl auf der Einfahrt eines Parkplatzes sowie auf einen
nahegelegenen Bürgersteig aufgetragen. Die rechtsmotivierten Symbole
wurden noch am Montag durch die Stadt Flörsheim beseitigt. Die
Kriminalpolizei in Hofheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen
und erbittet Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0.

4. Räderdiebe werden entdeckt und flüchten, Schwalbach am Taunus,
Am Schollengarten, Dienstag, 16.07.2019, 04:12 Uhr

(jn)Zwei bislang unbekannte Räderdiebe sind in der vergangenen
Nacht geflüchtet, nachdem sie bereits zwei Räder eines Pkw demontiert
hatten, dann jedoch von einem Zeugen entdeckt worden waren. Gegen
04:10 Uhr war der Besitzer des angegangenen Pkw darauf aufmerksam
geworden, dass sich vor seiner Wohnanschrift in der Straße "Am
Schollengarten" zwei Männer aufhielten und augenscheinlich an den
Rädern seines Mercedes zu schaffen machten. In der Folge machte sich
der Geschädigte bemerkbar, was die zwei dunkel gekleideten Täter zur
Flucht in Richtung Friedhof veranlasste. Hierbei ließen sie das
Fahrzeug, von dem bereits zwei Räder demontiert und zur Mitnahme
bereitgestellt waren, auf Backsteinen aufgebockt zurück. Hinweise,
die im Zusammenhang mit dieser Tat stehen, werden von der Polizei in
Eschborn unter der Telefonnummer 06196 / 9695 - 0 entgegengenommen.

5. Zeugin beobachtet Trio während Vandalismus, Kelkheim (Taunus),
Münster, Alte Königsteiner Straße, Dienstag, 16.07.2019, 05:50 Uhr

(jn)Polizisten aus Kelkheim haben in der zurückliegenden Nacht
drei Personen im Alter von 18 und 19 Jahren kontrolliert, die im
Verdacht stehen, zuvor mehrere geparkte Pkw beschädigt zu haben.
Hierbei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von schätzungsweise 1.000
Euro. Gegen 05:50 Uhr war die Polizei von einer Zeugin verständigt
worden, die eine aus drei Personen bestehende Gruppe beobachtet
hatte, welche die Außenspiegel von drei Fahrzeugen beschädigt haben
soll. In Tatortnähe konnte dann ein 19-jähriger aus Liederbach sowie
seine zwei 18-jährigen Freunde aus Kelkheim angetroffen werden, auf
die die Personenbeschreibung der Zeugin passte. Atemalkoholtests
ergaben Werte zwischen ein und knapp zwei Promille. Da der 19-Jährige
eine Schnittverletzung an der Hand hatte, musste der Liederbacher in
einem RTW behandelt werden. Nach Feststellung der Personalien wurden
die drei Heranwachsenden noch am Tatort entlassen. Die
Ermittlungsgruppe der Kelkheimer Polizei hat ein entsprechendes
Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Weitere
Hinweisgeber oder Geschädigte werden gebeten, sich unter der
Telefonnummer 06195 / 6749 - 0 zu melden.

6. Positive Bilanz nach Hochheimer Weinfest, Hochheim am Main,
Freitag, 12.07.2019 bis Montag, 15.07.2019

(jn)Das Hochheimer Weinfest lässt sich aus polizeilicher Sicht
positiv bilanzieren. Im Verlauf der vergangenen Tage registrierte die
Polizei lediglich zwei Körperverletzungen sowie drei versuchte
Einbrüche in Verkaufsstände (hierzu wurden bereits am 13.07.2019 und
15.07.2019 Pressemeldungen veröffentlicht). Neben Polizisten aus dem
Main-Taunus-Kreis sorgten auch Beamte der Hessischen
Bereitschaftspolizei für Sicherheit auf und um das Festgelände in der
historischen Hochheimer Altstadt und den angrenzenden Weinbergen.

7. Hebelspuren an Wohnungstür, Kelkheim (Taunus), Frankfurter
Straße, bis Montag, 15.07.2017, 15:00 Uhr

(jn)In Kelkheim hat die Bewohnerin einer Wohnung im dritten Stock
eines Mehrfamilienhauses am Montagnachmittag Hebelspuren an ihrer
Wohnungstür festgestellt. Allem Anschein nach hatten Unbekannte im
Verlauf des Montages das Wohnhaus in der Frankfurter Straße betreten
und mit einem Hebelwerkzeug Sachschaden an der Eingangstür
verursacht. Der Schaden beläuft sich auf wenige Hundert Euro.
Hinweise zu dem Vorfall erbittet die Kriminalpolizei in Hofheim unter
der Rufnummer 06192 / 2079 - 0.

8. E-Bike aus Fahrradkeller gestohlen, Sulzbach (Taunus),
Starkeradweg, Nacht zum Montag, 15.07.2019

(jn)Ein Pedelec im Wert von knapp 2.500 Euro haben unbekannte
Langfinger in der Nacht zum Montag in Sulzbach entwendet. Hierfür
verschafften sich die Täter auf bislang unbekannte Weise Zutritt zum
Garagenbereich mehrerer Wohnhäuser im Starkeradweg und betraten im
Anschluss einen Fahrradkeller. Aus diesem ließen die Unbekannten dann
ein schwarzes E-Bike der Marke Stevens, Typ E-Courier mitgehen.
Dieses war zudem mit einem Schloss gesichert. Hinweise zu der Tat
oder dem Rad nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizei in Eschborn
unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0 entgegen.

9. Auf Pkw eingetreten, Bad Soden am Taunus, Bismarckstraße,
Sonntag, 14.07.2019, 17:00 Uhr bis Montag, 15.07.2019, 07:00 Uhr

(jn)Im Tatzeitraum zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen
haben ein oder mehrere Vandalen ein Fahrzeug in Bad Soden beschädigt.
Der Spurenlage am Tatort in der Bismarckstraße zufolge wurde auf den
blauen VW mehrfach eingetreten, wobei ein Sachschaden in Höhe von
einigen Hundert Euro entstand. Hinweise zu dem Vorfall werden bei der
Polizei in Eschborn unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0
entgegengenommen.

10. Zwei Fahrverbote nach Geschwindigkeitsmessung, Gemarkung
Eschborn, Landesstraße 3005, Höhe Fasanenweg, Montag, 15.07.2019,
07:45 Uhr bis 12:50 Uhr

(jn)Zwei Verkehrsteilnehmer, die gestern bei einer
Geschwindigkeitsmessung auf der L3005 bei Eschborn mit 60 bzw. 50
km/h zu schnell gemessen wurden, müssen sich auf Fahrverbote
einstellen. Darüber hinaus wurden im Verlauf der zwischen 07:45 Uhr
und 12:50 Uhr von der Polizei durchgeführten Messung auf Höhe des
Fasanenweges 208 Geschwindigkeitsverstöße im Verwarnungsgeldbereich
und 90 Verstöße im Bußgeldbereich festgestellt.

11. Polizei berät in Sachen Einbruchsschutz, Sulzbach (Taunus),
Main-Taunus-Zentrum, Freitag, 19.07.2019 und Samstag, 20.07.2019

(jn)Derzeit läuft auch bei der Polizei im Main-Taunus-Kreis die
"Sommerkampagne 2019" zur Bekämpfung des Wohnungseinbruches.
Erfahrungsgemäß nutzen Einbrecher auch die Urlaubszeit, in der Haus-
und Wohnungsbewohner für einen längeren Zeitraum abwesend sind, für
ihre Taten. In diesem Zusammenhang beraten Experten der
Polizeidirektion Main-Taunus am kommenden Freitag und Samstag,
jeweils von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr, interessierte Bürgerinnen und
Bürger, wie sie sich optimal vor Einbrechern schützen können. Hierfür
ist im Main-Taunus-Zentrum in Sulzbach (oberhalb des Eiscafés) ein
Informationsstand aufgebaut, indem neben dem Einbruchsschutz auch zum
Thema "Sicheres Reisen" informiert wird. Darüber hinaus können Sie
sich zu wiederkehrenden Betrugsthemen wie z.B. den falschen
Polizeibeamten informieren lassen.




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell





Firma: PD Main-Taunus - Polizeipr

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-MTK
Stadt: Hofheim


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews2168908.html