In der vergangenen Woche stellte das 
Verkehrsunternehmen Städtebahn Sachsen, welches vier Strecken mit 
insgesamt 15 Zügen in und um Dresden bediente, den Betrieb 
überraschend ein.

   Die an verschiedenen Standorten abgestellten Züge wurden jetzt 
Ziel von Graffitisprayern.

   Auf insgesamt ...

01.08.2019

Zeugenaufruf - Farbattacke auf Städtebahn Sachsen


In der vergangenen Woche stellte das
Verkehrsunternehmen Städtebahn Sachsen, welches vier Strecken mit
insgesamt 15 Zügen in und um Dresden bediente, den Betrieb
überraschend ein.

Die an verschiedenen Standorten abgestellten Züge wurden jetzt
Ziel von Graffitisprayern.

Auf insgesamt etwa 180 m² wurden die Triebwagen in Königsbrück,
Kamenz und Dresden-Altstadt mit Farbe besprüht.

Die Straftaten wurden in der Zeit vom 25.07 bis 31.07.2019
begangen.

Die Schadenshöhe beträgt etwa 5.400 EUR.

Die Bundespolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet zur
Aufklärung der Straftaten um ihre Mithilfe:

- Wer kann Angaben zu den Geschehnissen machen? - Wer hat die
Tathandlung beobachtet bzw. aufzeichnen können? - Wer bemerkte in der
jeweiligen Tatortnähe Auffälligkeiten oder Besonderheiten. - Wem
sind Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Bahnhöfe Kamenz,
Königsbrück und Dresden-Altstadt aufgefallen?

Ihre sachdienlichen Hinweise werden von der
Bundespolizeiinspektion Dresden unter der Telefonnummer 0351 / 81 50
20 entgegengenommen.

(Bildmaterial vorhanden)




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 - 2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell




Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden/Kamenz


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/2179668.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de