Am gestrigen Donnerstag, gegen 09:30 Uhr 
unterstützten Bundespolizisten am Hauptbahnhof Dresden Einsatzkräfte 
des Rettungsdienstes. Diese hatten eine stark alkoholisierte, 
männliche Person im Rettungswagen und baten um Feststellung des 
Atemalkoholwertes.

   Der Bitte kamen die Beamten nach  ...

23.08.2019

4 Promille und 2 Haftbefehle


Am gestrigen Donnerstag, gegen 09:30 Uhr
unterstützten Bundespolizisten am Hauptbahnhof Dresden Einsatzkräfte
des Rettungsdienstes. Diese hatten eine stark alkoholisierte,
männliche Person im Rettungswagen und baten um Feststellung des
Atemalkoholwertes.

Der Bitte kamen die Beamten nach und stellten bei dem 41-jährigen
Deutschen den beachtlichen Wert von 3,98 Promille fest. Da der Mann
polizeilich auch kein Unbekannter war, wurde eine
Fahndungsüberprüfung durchgeführt. Diese ergab gleich zwei
Vollstreckungshaftbefehle der Staatsanwaltschaften Dresden und
Leipzig. Im ersten Fall betrug die Geldstrafe 470,- EUR, ersatzweise
40 Tage Haft. Im zweiten Fall erging eine Geldstrafe in Höhe von
460,- EUR, ersatzweise wurde eine 30-tägige Freiheitsstrafe verhängt.

Die weiteren Maßnahmen wurden, nach Ausnüchterung des Mannes,
seitens der PD Dresden durchgeführt.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 - 2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell




Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/2193664.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de