Am Sonntag führte die Verkehrsdirektion, 
Zentrale Verkehrsdienste, Geschwindigkeitsmesstrupp eine 
Geschwindigkeitskontrolle in der Gem. Mainz, A 63, Höhe Autobahnkreuz
Mainz, Fahrtrichtung Mainz durch. Die Messung fand von 10:00 bis 
16:15h statt. Bei 2642 gemessenen Fahrzeugen, fuhren 729 unte ...

09.09.2019

Erschreckendes Ergebnis auf der A 63 am AK Mainz (Baustelle); Verstoßquote lag bei 32,17 Prozent


Am Sonntag führte die Verkehrsdirektion,
Zentrale Verkehrsdienste, Geschwindigkeitsmesstrupp eine
Geschwindigkeitskontrolle in der Gem. Mainz, A 63, Höhe Autobahnkreuz
Mainz, Fahrtrichtung Mainz durch. Die Messung fand von 10:00 bis
16:15h statt. Bei 2642 gemessenen Fahrzeugen, fuhren 729 unter 21
km/h zu schnell und 121 Fahrzeugführer fuhren über 21 km/h zu
schnell. Es gab drei Fahrverbote und der Spitzenreiter fuhr mit 133
km/h durch die Baustelle die mit 60 km/h begrenzt war. Die Gefahr in
der Baustelle entsteht durch die stark verengten Fahrspuren, so dass
es nicht wichtig ist ob dort gearbeitet wurde oder nicht. Werktags
macht die Kontrolle doppelt Sinn, da es dann darüber hinaus auch noch
um die Sicherheit der Arbeiter geht. Wenn aber ein Spiegel in den
verengten Fahrbahnen abgefahren wird, ist das immer sehr ärgerlich.
Die Schuldfrage lässt sich dann oft nicht genau klären und das ist
immer mit Kosten verbunden.




Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Mainz

Telefon: 06732 912-0
www.polizei.rlp.de/vd.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Mainz, übermittelt durch news aktuell




Firma: Verkehrsdirektion Mainz

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-VDMZ
Stadt: Wörrstadt


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/2204800.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de