...

13.12.2019

Hauptzollamt Krefeld am 23., 27. und 30. Dezember 2019 geschlossen

Das Hauptzollamt Krefeld weist darauf hin, dass das
Dienstgebäude in der Medienstr. 1, 47807 Krefeld, an folgenden Tagen vor
Weihnachten sowie zwischen den Festtagen für den Publikumsverkehr geschlossen
bleibt:

Montag, den 23. Dezember 2019, dem Tag vor Heiligabend; Freitag, den 27.
Dezember 2019, dem Tag nach dem 2. Weihnachtsfeiertag und Montag, den 30.
Dezember 2019, dem Tag vor Silvester.

Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, möglichst bereits im Vorfeld zu prüfen,
ob ihr Besuch auf einen anderen Termin verschoben werden kann.

Die telefonische Erreichbarkeit ist zu den ausgewiesenen Sprechzeiten
gewährleistet.

Zusatzinformation

Öffnungszeiten des Hauptzollamtes Krefeld

Für den persönlichen Kontakt werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, folgende
allgemeine Öffnungszeiten zu nutzen:

montags bis donnerstags: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
13:00 Uhr bis 15:00 Uhr
freitags: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Die Kraftfahrzeugsteuerstelle des Hauptzollamtes Krefeld bietet ihren Service
für den persönlichen Kontakt zu folgenden Zeiten an:

montags bis freitags: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
zusätzlich donnerstags 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Die telefonische Erreichbarkeit ist zu folgenden Zeiten gewährleistet:

montags bis donnerstags: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
13:00 Uhr bis 15:00 Uhr
freitags 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Alle Kontaktinformationen sind auch abrufbar über die Website des Zolls unter:
www.zoll.de/Kontakt/Dienststellensuche

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Krefeld
Pressesprecher
Rainer Wanzke
Telefon: 02151-85010600
E-Mail: presse.hza-krefeld@zoll.bund.de
www.zoll.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/121252/4468464
OTS: Hauptzollamt Krefeld



Original-Content von: Hauptzollamt Krefeld, übermittelt durch news aktuell





Firma: Hauptzollamt Krefeld

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: HZA-KR
Stadt: Krefeld


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews2267117.html