...

01.01.2020

Elf Verletzte - Verdacht auf Kohlenmonoxidvergiftung

Gütersloh (SL) - Am Silvesterabend (31.12.2019, 21.38 Uhr)
wurden der Feuerwehrleitsstelle mehrere verletzte Personen in der Wohnung eines
Mehrfamilienhauses am Kleeweg gemeldet. Ersten Ermittlungen zufolge wurde
zunächst außerhalb der Wohnung gegrillt, der Grill jedoch im Verlauf des Abends
abgebaut und in die Wohnung verbracht. Mehrere Stunden später klagten die ersten
in der Wohnung befindlichen Personen über starke Kopfschmerzen. Die
Kohlenmonoxidwarngeräte der hinzugerufenen Rettungsdienstbesatzung schlugen nach
Betreten der Wohnung Alarm. Die Wohnung wurde daraufhin sofort evakuiert. Durch
das vorhandene Gas wurden alle in der Wohnung befindlichen Personen sowie auch
die Mitarbeiter des Rettungsdienstes verletzt. Eine 27-jährige Frau sowie ein
31-jähriger Mann, welche beide aus Hessen zu Gast in Gütersloh waren, erlitten
dabei eine so schwere Vergiftung, dass sie in eine Spezialklinik mit Druckkammer
verbracht werden mussten. Eine Lebensgefahr kann für beide nicht ausgeschlossen
werden. Die neun weiteren leichtverletzten Personen wurden in umliegende
Krankenhäuser verbracht, darunter befanden sich auch zwei drei Jahre alte
Kleinkinder.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4480945
OTS: Polizei Gütersloh

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell







Firma: Polizei G

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-GT
Stadt: Gütersloh


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews2276006.html