...

21.01.2020

Ruhrort/Hüttenheim: Polizei stoppt Raser mit 113 km/h

Die Polizei hat am Montag (20. Januar) am Pontwert in Ruhrort
einen 22 Jahre alten Raser in seinem Ford Transit mit 113 km/h statt der
erlaubten 50 km/h gestoppt. Ihn erwartet jetzt eine Geldbuße von 280 Euro, zwei
Punkte in Flensburg und zwei Monate Fahrverbot.

Die Polizei hat dort an diesem Tag in den Nachtmittagsstunden gezielt die
Geschwindigkeit überwacht, da Bürger zuvor über viel zu schnelle Autofahrer
berichtet hatten. In zwei weiteren Fällen schrieben die Beamten
Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Sieben Autofahrer kamen mit einem Verwarnungsgeld
davon.

Zeitgleich ging Polizisten ebenfalls bei einer Geschwindigkeitsüberwachung in
Hüttenheim auf der Mannesmannstraße ein 23-jähriger Audi-Fahrer ins Netz. Der
Mann war mit 93 km/h anstatt der erlaubten 50 km/h unterwegs. Er wird ein
Bußgeld in Höhe von 160 Euro zahlen müssen, bekommt einen Punkt in Flensburg
sowie einen Monat Fahrverbot. Gegen zwei weitere Autofahrer erhoben die
Uniformierten Verwarnungsgelder und erstatteten in zwei weiteren Fällen
Ordnungswidrigkeitenanzeigen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4498221
OTS: Polizei Duisburg

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell







Firma: Polizei Duisburg

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Duisburg


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews2288195.html