...

26.01.2020

Pressemeldungen der Autobahnpolizei Ahlhorn

++ 3 x Fahren ohne Fahrerlaubnis auf den Autobahnen 1 und 28
++

Am Samstag, den 25.01,.2020 wurden bei Kontrollen der Autobahnpolizei drei
Autofahrer festgestellt, die ihre Fahrzeuge nicht fahren durften. Gegen 07:00
Uhr wurde ein 32-Jähriger Fahrer eines Mercedes Vito aus Oldenburg auf der A 28,
Raststätte Hasbruch kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass die
Gültigkeit seines russischen Führerscheins abgelaufen war. Um 14:45 Uhr wurde an
der A 1 bei Wildeshausen ein Sattelzug aus Litauen kontrolliert. Der 61-jährige
Fahrer wies einen litauischen Führerschein vor, der seit 4 Monaten abgelaufen
war. Auf der A 1, Parkplatz Cappeln-Hagelage wurde gegen 21:15 Uhr ein
26-jähriger Citroen-Fahrer aus Dänemark gestoppt, nachdem gemeldet wurde, dass
an dem Pkw die hintere Beleuchtung nicht funktionierte. Der Däne hatte keine
Fahrerlaubnis. In allen Fällen wurde die Weiterfahrt unterbunden und
Strafverfahren eingeleitet.

.

++ Erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen auf der A 28 / B75 ++

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden erhebliche
Geschwindigkeitsüberschreitungen im Bereich der Stadt Delmenhorst festgestellt.
Um 00:14 Uhr wurde auf der BAB 28 ein 27jähriger Mann aus Oldenburg gemessen,
der die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h mit seinem Pkw um 118 km/h
überschritten hatte. Um 00:41 Uhr wurde auf der Bundesstr. 75 ein 19jähriger
Mann aus Delmenhorst gemessen, der die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70
km/h mit seinem Pkw um 70 km/h überschritten hatte. Die Verstöße wurden mit
einem Videogeschwindigkeitsmessfahrzeug festgehalten. Beiden droht neben einem
empfindlichen Bußgeld ein Fahrverbot von jeweils 3 Monaten, der 19jährige muss
weiterhin mit einer Nachschulung rechnen, da er noch eine Fahrerlaubnis auf
Probe besaß.

Für Rückfragen zu beiden Meldungen wenden Sie sich bitte an die Autobahnpolizei


Ahlhorn unter 04435/9316-115.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
i.A. POK Herwig
Telefon: 04221-1559116
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68438/4502563
OTS: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land /
Wesermarsch

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell





Firma: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-DEL
Stadt: Delmenhorst


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews2291252.html