...

23.02.2020

Sturmtief "Yulia" bescherte der Feuerwehr einen arbeitsreichen Karnevalssonntag

Die zusätzlich für den Karnevalsumzug in der
Stadtmitte in Dienst gestellten Einheiten hatten gerade ihre Positionen am
Zugweg eingenommen, da wurde unter Beteiligung der Feuerwehr entschieden, den
Karnevalszug aufgrund der drohenden Sturmböen abzusagen. Das Sicherheitsrisiko
für die Jecken war aus Sicht des Veranstalters und der Ordnungsbehörden zu hoch.

Bis in den Abend hinein wurde die Feuerwehr Bergisch Gladbach zu mehr als einem
Dutzend wetterbedingten Einsätzen im Stadtgebiet gerufen. Beim Großteil der
Einsätze handelte es sich um umgestürzte Bäume auf der Fahrbahn, lose
Gebäudeteile und Dachziegel. Weiterhin gab es einen Wasserschaden und sonstige
Hilfeleistungen. Die zusätzlich für den Karnevalszug in Dienst gesetzten
ehrenamtlichen Kräfte verblieben bis gegen 17:30 Uhr auf der Wache.

Gegen 13 Uhr kam es in einem Umspannwerk der RWE AG an der Senefelder Straße
Ecke Scheidtbachstraße unmittelbar an der Zugaufstellung des Karnevalszuges zu
einem lauten Knall mit Lichtbogen und Rauchentwicklung. Die Feuer- und
Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises entsandte umgehend die
hauptamtlich besetzte Feuerwache 1 an die Einsatzstelle. Da sich ein
Mannschaftstransportfahrzeug der Feuerwehr ebenfalls bei der Zugaufstellung
befand, wurde auch dieses Fahrzeug zur Erkundung eingesetzt. Die Kräfte der
Feuerwehr sperrten den Gefahrenbereich weiträumig ab. Unterstützt wurden die
Kräfte der Feuerwehr von Kräften des Deutschen Roten Kreuzes, die sich ebenfalls
bei der Zugaufstellung befanden. Der ebenfalls alarmiert Stördienst der
RheinEnergie und der RWE übernahmen die Einsatzstelle nach ihrem Eintreffen.
Berichten zu Folge, gab es aufgrund des Schadens an dem Umspannwerk einen
kurzzeitigen Stromausfall in weiten Teilen von Bergisch Gladbach. Es gab keine
Verletzte. Bei Fragen zur Schadenursache verweisen wir auf die Ermittlungen der


Polizei.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bergisch Gladbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Elmar Schneiders
Telefon: 02202 / 238 - 538
Fax: 02202 / 238 - 419
E-Mail: presse-feuerwehr@stadt-gl.de
www.feuerwehr-gl.de
Twitter: www.twitter.com/feuerwehrgl
Facebook: www.facebook.com/feuerwehrgl

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116240/4527810
OTS: Feuerwehr Bergisch Gladbach

Original-Content von: Feuerwehr Bergisch Gladbach, übermittelt durch news aktuell





Firma: Feuerwehr Bergisch Gladbach

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: FW-GL
Stadt: Bergisch Gladbach


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews2309761.html