...

23.03.2020

Stadtgebiet: Kriminalprävention und polizeilicher Opferschutz in der Corona-Krise

Für die Kriminalität gilt in diesen Tagen leider keine Ausgangssperre: "Kreative Kriminelle" versuchen die Sorgen und Ängste der Corona-Krise zu ihrem Vorteil auszunutzen und lassen sich perfide Betrugsmaschen einfallen, um an das Vermögen anderer heranzukommen.

Die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle ist auch weiterhin für Bürgerinnen und Bürger erreichbar. Dort erhalten sie nach wie vor Informationen zum Schutz vor Straftaten und Unterstützungsangebote im Sinne des Opferschutzes und der Opferhilfe.

Persönliche Beratungen sind coronabedingt derzeit zwar nicht möglich, aber die Beratungsangebote via Telefon und E-Mail bleiben selbstverständlich bestehen. Sie erreichen die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle unter der Rufnummer 0203 280-4254 und via E-Mail an kkkpo.duisburg@polizei.nrw.de.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizeipräsidium Duisburg Telefon: 0203/2801046 Fax: 0203/2801049

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4554638 OTS: Polizei Duisburg

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell







Firma: Polizei Duisburg

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Duisburg


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews2326544.html