...

27.04.2020

Betonplatten auf die Gleise gelegt - Bundespolizei sucht Zeugen

Ein oder mehrere unbekannte Täter haben am Samstag (25. April) zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr mehrere Betonplatten auf die Gleise der Bahnstrecke 5830 bei Osterhofen (Bahnkilometer 35,6) gelegt.

Der Triebfahrzeugführer eines ICE meldete am Samstag, dass er mit dem Zug über mehrere Betonplatten gefahren sei. Glücklicherweise entgleiste der Zug nicht und es gab keine Verletzten. Die Strecke war daraufhin von 16:17 Uhr bis 17:30 Uhr gesperrt. Die Schadenshöhe am Zug ist noch nicht bekannt.

Die Bundespolizei Passau hat Ermittlungen wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet und bittet um Zeugenhinweise: Wer hat am Samstag (25. April) zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr bei Osterhofen Beobachtungen gemacht? Konnte jemand verdächtige Personen sehen, die Betonplatten auf die Gleise legten? In diesem Zusammenhang wurde zur Tatzeit ein dunkel gekleideter Radfahrer in der Nähe des Tatortes gesehen. Es wird gebeten, dass sich dieser bei der Bundespolizei als Zeuge meldet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei Passau unter der Telefonnummer 0851 - 756350 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Daniel Gibis Bundespolizeiinspektion Passau Danzigerstraße 49 | 94036 Passau Telefon: 0851 756 350 116 E-Mail: passau.presse@polizei.bund.de

Die Zuständigkeit der Bundespolizeiinspektion Passau mit ihren Revieren in Passau, Freyung, Landshut und Zwiesel erstreckt sich auf den gesamten Regierungsbezirk Niederbayern ohne den Landkreis Kelheim. Die polizeilichen Aufgaben umfassen insbesondere die Binnengrenzfahndung an den Schengen-Binnengrenzen zu Tschechien und Österreich, die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität sowie die Gefahrenabwehr im Bereich der Bahnanlagen des Bundes und die Sicherheit der Bahnreisenden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/4581804 OTS: Bundespolizeidirektion München



Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell





Firma: Bundespolizeidirektion M

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: Bundespolizeidirektion München
Stadt: Osterhofen


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews2345365.html