Ein Pilzsammler (42) ist am Freitagnachmittag in 
Köln-Niehl mit einer Klapperschlange zusammengetroffen. Das Tier lag 
zusammengrollt in einer Grünfläche im Gras. Wie das hochgiftige 
Reptil dorthin gelangt ist, bleibt noch zu klären. Die Feuerwehr 
brachte die Schlange nach Dellbrück in eine ...

12.09.2010

100912-3-K Pilzsammler findet Klapperschlange


Ein Pilzsammler (42) ist am Freitagnachmittag in
Köln-Niehl mit einer Klapperschlange zusammengetroffen. Das Tier lag
zusammengrollt in einer Grünfläche im Gras. Wie das hochgiftige
Reptil dorthin gelangt ist, bleibt noch zu klären. Die Feuerwehr
brachte die Schlange nach Dellbrück in einen Reptilienfachhandel.

Dass man gefährlich lebt, wenn man die giftigen von den ungiftigen
Pilzen nicht unterscheiden kann, ist allgemein bekannt. Wie
gefährlich es jedoch sein kann, Pilze mitten in der Stadt zu sammeln,
musste ein 42 Jahre alter Kölner am Freitagnachmittag (10. September)
erfahren. Als er gegen 16 Uhr im Grüngelände zwischen Neusser
Landstraße, Paul-Reifenbergstraße und Scarlettallee Pilze suchte,
fand er im Gras eine zusammengerollte Klapperschlange. Mensch und
Tier blieben zum Glück ruhig.

Der Pilzsammler trat vorsichtig den Rückzug an und begab sich zur
Polizeiwache in Köln-Chorweiler. Von dort brachen zwei Polizistinnen
zu einem eher ungewöhnlichen Einsatz auf. Sie fanden die Schlange an
der beschriebenen Stelle und informierten die Feuerwehr.
Klapperschlange "Dori", so benannt von den eingesetzten
Polizistinnen, lebt jetzt wieder unter artgerechten Bedingungen in
einem Terrarium. (de)




Polizeipräsidium Köln
Leitungsstab / Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln
Tel.: 0221/229-5555
E-Mail: pressestelle.koeln@polizei.nrw.de




Firma: Polizei K

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-K
Stadt: Köln


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/255417.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de