...

04.03.2011

Lkw-Kontrollen im Landkreis Gifhorn

Gifhorn, Bundesstraße 4

03.03.2011

Bei stationären Lkw-Kontrollen im Landkreis Gifhorn stellten
Beamte der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Gifhorn am
Donnerstag zahlreiche Verstöße fest. Ein 48jähriger Sattelzugfahrer
aus Estland wurde auf dem Parkplatz an der B 4 nördlich von Ausbüttel
überprüft. Wie sich heraus stellte, hatte der Mann wiederholt die
zulässige Lenkzeit überschritten und vorgeschriebene Ruhepausen nicht
eingehalten. Zudem trug er Latschen statt festen Schuhwerks. Noch vor
Ort musste der Este eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.000,- Euro
hinterlegen und eine mehrstündige Zwangspause einlegen, ehe er
weiterfahren durfte. Ein 42jähriger aus Klenze (Landkreis
Lüchow-Dannenberg) transportierte einen Bagger auf einem zu kleinen
Tieflader und wurde kurzerhand von den Polizisten aus dem Verkehr
gezogen. Es dauerte mehrere Stunden, ehe ein ausreichend großer
Transporter vor Ort eintraf, auf den der Bagger schließlich umgeladen
wurde. Gegen den 42jährigen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.
Gestoppt wurde von den Beamten auch der 28jährige Fahrer eines
Kleintransporters. Der Göttinger hatte sein Fahrzeug um mehr als 20
Prozent überladen und durfte zunächst nicht weiterfahren, ehe ein
Kollege mit einem weiteren Klein-Lkw eintraf, um Teile der Ladung zu
übernehmen. Insgesamt wurden am Donnerstag 39 Lastwagen auf der B 4
kontrolliert, von denen immerhin 35 Gründe zur Beanstandung gaben. In
den meisten Fällen handelte es sich um Verstöße gegen Lenk- und
Ruhezeiten, mangelnde Ladungssicherung sowie Überladungen.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de







Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Gifhorn


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews357384.html