...

25.04.2011

Feuerwehr hatteüber Ostern viel zu tun! - Mehrere Altpapiercontainer brannten! (Bilder vorhanden!)

Viel zu tun hatte über Ostern die Herdecker
Feuerwehr. Insgesamt rückten die Blauröcke zu acht Einsätzen aus.
Besonders viel Arbeit machte eine Serie von
Altpapiercontainerbränden.

Los ging es am Karfreitag gegen 14 Uhr mit einem
Papiercontainerbrand in der Bahnhofstraße. Der in voller Ausdehnung
brennende Container wurde mit einem B-Rohr geflutet.

Am Ostersamstag meldete gegen 19:20 Uhr ein Anrufer eine
unbekannte Rauchentwicklung. Es handelte sich hierbei um ein
Osterfeuer am Ruhrufer. Auf der Rückfahrt zur Wache kam er nächste
Notruf herein. An der Rehbergstraße sollte der Wald brennen. Auch
hier handelte es sich um ein Osterfeuer. Gegen 21:02 Uhr löste die
Brandmeldeanlage des Krankenhauses Alarm aus. Ursache war ein
angebrannter Kuchen in einem Backofen. Ein Feuer wurde um 21:45 Uhr
aus der Uferstraße gemeldet. Vor Ort stellten die Blauröcke jedoch
fest, dass es sich bei dem Feuer um ein kontrolliertes Feuer in einem
Metallgefäß in einem Garten handelte.

Ausschlafen konnten die ehrenamtlichen Kräfte nicht: Um 6:26 Uhr
brannte am Ostersonntag wieder der Papiercontainer in der
Bahnhofstraße. Anschließend brannte gegen 7:55 Uhr der nächste
Papiercontainer am Herdecker Mühlen Center. Brandstiftung ist in
allen Fällen nicht auszuschließen. Die Feuerwehr Herdecke hat seit
Mitte April mit einer Serie von Papiercontainerbränden zu kämpfen.
Bisher haben in einer Woche nun 6 Container gebrannt. Die Polizei hat
die Ermittlungen hierzu aufgenommen und war jeweils vor Ort. Hinweise
nimmt die Polizei entgegen.

Am Ostermontag brannte gegen 8:17 Uhr ein mit Grillgut
vollgestopfter Mülleimer an der Ruhrwiese hinter dem Gymnasium. Die
Blauröcke löschten mit einem C-Rohr und einer Kübelspritze. Neben dem
brennenden Mülleimer befand sich ein nicht ordnungsgemäß abgelöschtes


Lagerfeuer. Dies wurde ebenfalls gelöscht. Die Feuerwehr weist
dringend drauf hin, benutzte Holzkohle vollständig mit Wasser zu
löschen.

* Die beigefügten Bilder dürfen unter Nennung "Feuerwehr Herdecke"
gerne verwendet werden *




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt@feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de





Firma: Feuerwehr Herdecke

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke


Diese SOS News kommt von ProSOS
https://www.prosos.org

Die URL für diese SOS News ist:
https://www.prosos.org/sosnews393159.html