Am gestrigen Abend wurde im Hauptbahnhof Dresden 
ein 30- jähriger peruanischer Staatsangehöriger durch Beamte der 
Bundespolizei  kontrolliert. Er wurde wegen Erschleichen von 
Leistungen mit Haftbefehl gesucht. Für den Peruaner gab es in diesem 
Fall zwei Optionen. Zahlen einer Geldstrafe oder ...

23.11.2011

Haftbefehl vollstreckt


Am gestrigen Abend wurde im Hauptbahnhof Dresden
ein 30- jähriger peruanischer Staatsangehöriger durch Beamte der
Bundespolizei kontrolliert. Er wurde wegen Erschleichen von
Leistungen mit Haftbefehl gesucht. Für den Peruaner gab es in diesem
Fall zwei Optionen. Zahlen einer Geldstrafe oder ersatzweise für 23
Tage in Haft gehen. Die Einlieferung in die nächste Haftanstalt war
nicht erforderlich, da die geforderte Summe bezahlt wurde. Als freier
Mann konnte er seine Reise fortsetzen.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Silvia Buhr
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de




Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/525588.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de