HERLESHAUSEN-WOMMEN (Werra-Meißner-Kreis). 
Mindestens 130.000,- Euro Sachschaden entstanden am Montagmorgen, 
23.01.12, gegen 03:15 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Auffahrt 
zur Bundesautobahn A 4, Anschlussstelle Wommen, in Fahrtrichtung 
Eisenach. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkei ...

23.01.2012

Sattelzug in Auffahrt zur Bundesautobahn A 4 bei Herleshausen-Wommen umgestürzt / Aus Tankauflieger ausgetretene Biomasse wird abgepumpt / Auffahrt noch bis ca. 11:30 Uhr gesperrt


HERLESHAUSEN-WOMMEN (Werra-Meißner-Kreis).
Mindestens 130.000,- Euro Sachschaden entstanden am Montagmorgen,
23.01.12, gegen 03:15 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Auffahrt
zur Bundesautobahn A 4, Anschlussstelle Wommen, in Fahrtrichtung
Eisenach. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit war ein
Sattelzug mit Tankaufbau in einer 90 Gradkurve ins Schleudern
geraden. Der Sattelzug kam aus Richtung der Landesstraße 3151 und
wollte weiter über die Autobahn A 4 in Richtung Erfurt fahren. Der
Sattelauflieger kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und
prallte in die Betongleitschutzwand. Anschließend stieß der
Tankaufbau gegen die hinter der Betonschutzgleitwand installierte
Schallschutzwand und beschädigte diese auf einer Länge von ca. 25
Metern. Dabei fiel der Sattelauflieger nach rechts um und blockiert
derzeit noch immer die Autobahnauffahrt. Aus dem Tankauflieger trat
die geladene Biomasse aus und ergoss sich auf die Fahrbahn. Derzeit
wird immer noch der im Tankaufbau befindliche Rest der
transportierten Biomasse von einem Spezialfahrzeug abgepumpt. Die
Autobahnauffahrt bei Wommen ist noch mindestens eine Stunde voll für
den Verkehr gesperrt. Die Freiwilligen Feuwehren aus Herleshausen,
Wildeck, und Bad Hersfeld sowie die Mitarbeiter Autobahnmeisterei in
Kirchheim sind im Einsatz.

Manfred Knoch, Pressesprecher, Tel.: 06621/932-131


ots Originaltext: Polizeipräsidium Osthessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=51097

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle
Manfred Knoch
Telefon: 06621/932-131
Fax: 06621/932-150




Firma: Polizei Hersfeld-Rotenburg (Bad Hersfeld, Rotenburg)

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-HEF
Stadt: Bad Hersfeld


Diese PresseMitteilung wurde veröffentlicht von ProSOS


Die URL für diese PresseMitteilung ist:
/558607.html


Die PresseMitteilung stellt eine Meinungsuerung des Erfassers dar. Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte PresseMitteilung der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Verffentlichung bereitsteht. firmenpresse.de macht sich die Inhalte der PresseMitteilungen nicht zu eigen. Die Haftung fr eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) bernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de